An die Grenzen gehen: Vortrag des Hospizvereins Alsfeld

+
Dr. Nikolaus Schneider referiert zum Thema „An die Grenzen gehen”.

Der Hospizverein Alsfeld e.V. freut sich, am Mittwoch, 14. März, alle Interessierten zu einem Themenabend mit Dr. Nikolaus Schneider (ehemaliger Ratsvorsitzender der EKD) zum Thema „An die Grenzen gehen“ einzuladen.

„An die Grenzen gehen“; eine Erfahrung, die wir Alle in unserem Leben machen, dass wir an Grenzen kommen, die für viele nicht zu bewältigen sind, die aber für andere hingegen zu neuer Kraft und Stärke führen.

Dr. Nikolaus Schneider hat dieses in seinem Leben mit seiner Familie hautnah erleben müssen und wird uns darüber deshalb überzeugend berichten können.

Die Veranstaltung findet um 19 Uhr in der Vogelsberger Pflegeakademie, Am Ringofen 17 in Alsfeld, statt. Der Hospizverein freut sich, zahlreiche Gäste begrüßen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Elektrisierte Stadtmitte - Kirtorf weiht die neue E-Ladesäule ein

In jeder Vogelsberg-Gemeinde steht jetzt eine Ladesäule für Elektrofahrzeuge. Dieses Versprechen haben die Oberhessischen Versorgungsbetriebe (OVAG) gehalten. Seit …
Elektrisierte Stadtmitte - Kirtorf weiht die neue E-Ladesäule ein

Einbruch in Einfamilienhaus in Liederbach, Polizei sucht Zeugen

Wie die Polizei bereits berichtete, brachen unbekannte Täter am Freitag, zwischen 11 Uhr und 15 Uhr, in ein Wohnhaus in der Straße "Am Holzberg" im Alsfelder Stadtteil …
Einbruch in Einfamilienhaus in Liederbach, Polizei sucht Zeugen

Lkw-Anhänger von Baustelle in Mücke gestohlen

In der Zeit von Freitag (21. September) bis Montag (24. September) stahlen Unbekannte einen Lkw-Anhänger der Marke "Alasco" von einer Baustelle, welche sich in der Nähe …
Lkw-Anhänger von Baustelle in Mücke gestohlen

Einbruch in Einfamilienhaus in Liederbach

Am Freitag (21. September), in der Zeit von 11 Uhr bis 15 Uhr, brachen Unbekannte in ein Wohnhaus in der Straße "Am Holzberg"  in Liederbach ein.
Einbruch in Einfamilienhaus in Liederbach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.