Große Sinalco-Uhr ist Attraktion in Sonderausstellung Mücke

+
"Sophie" von Ernst Eimer

Am Sonntag, 29. Oktober, präsentiert sich die Ernst Eimer Stube, Lohgasse 11 in Groß-Eichen, ab 14 Uhr wieder als „Schönes Märchenland“.

Wie bereits angekündigt, fällt die für diesen Tag angekündigte Veranstaltung „Johann Sebastian Bachs Pilgerfahrt nach Lübeck“ aus. Wegen der großen Resonanz zeigt der Kunst- und Kulturverein in und um das Pfarrhaus noch einmal die Sonderausstellung „Alte- Reklame- Emaille-Schilder“ des Sammlers Bernd Faust aus Groß-Eichen.

Die alte Sinalco-Uhr aus dem Groß-Eichener Kino war und ist einer der Höhepunkte bei der Ausstellung und erinnert an alte Zeiten. Zum 1000-jährigen Dorfjubiläum 2018 in Groß-Eichen, dem Geburtsort Ernst Eimers, wird der Verein einen Kalender mit den Motiven des Künstlers herausgeben.

Diese Sonderausgabe wird am 29. Oktober vorgestellt und vielleicht auch schon erhältlich sein. Bei der nächsten Öffnung der Ernst Eimer Stube am 26. November zeigen heimische Künstler in einer Sonderausstellung ihre Werke.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hilfe finden, wenn die Welt kopfsteht – Schwangerenberatung Diakonisches Werk

Alles verändert sich, wenn ein Kind unterwegs ist. Die Aussage „Ich bin schwanger“ stellt das Leben auf den Kopf.
Hilfe finden, wenn die Welt kopfsteht – Schwangerenberatung Diakonisches Werk

Lkws stoßen frontal bei Homberg/Ohm zusammen

Am Dienstagnachmittag kollidierten zwei LKW auf der L 3207 zwischen Homberg/Ohm und dem Ortsteil Büßfeld im Gegenverkehr miteinander. Der Sachschaden ist enorm. Eine …
Lkws stoßen frontal bei Homberg/Ohm zusammen

Fit für den Beruf - neue Qualifizierung für Geflüchtete

In zwölf Wochen sollen geflüchtete Menschen im Vogelsberg fit für den Arbeitsmarkt gemacht werden. Es sei das A und O, sagt Landrat Manfred Görig.
Fit für den Beruf - neue Qualifizierung für Geflüchtete

16-Jährige im Alsfelder Burgmauerweg belästigt

Am Samstagmorgen, 14. Juli, gegen 8 Uhr belästigte im Alsfelder Burgmauerweg ein Mann eine junge Frau.
16-Jährige im Alsfelder Burgmauerweg belästigt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.