"Gut zu Fuß" wandert nach Zell

+

Die Jahresabschlusswanderung des „Gut zu Fuß“ führte die Wanderer nach Zell.

Unter der Wanderführung von Herbert Wießner wanderte man von Alsfeld aus hinauf auf den Kreisch. Zur Überraschung der Wanderer gab es am Wanderheim Glühwein und einen kleinen Imbiss. Weiter ging es an dem neuen Windpark Zell/Romrod vorbei nach Zell. In der Gaststätte am Bahnhof erfolgte die gemeinsame Schlussrast. Zu später Stunde fuhren die Teilnehmer mit dem Zug zurück nach Alsfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwalmtaler Imker macht den besten Honig - trotz Bienenallergie

„Meine Bienen haben das erreicht, nicht ich“, erzählt Imker Armin Gundrum aus Storndorf. Erstmals prämierte der Hessische Imkerverbund seinen Honig mit der Höchstnote. …
Schwalmtaler Imker macht den besten Honig - trotz Bienenallergie

Urteil zum 2015 verschwundenen Teenager gefallen: Kindesentzug ja, Missbrauch nein 

Die Familie ist nicht glücklich mit dem Urteil, das die Vorsitzende Richterin am zweiten Prozesstag ausgesprochen hat. „Ich bin einfach enttäuscht“, brachte die Mutter …
Urteil zum 2015 verschwundenen Teenager gefallen: Kindesentzug ja, Missbrauch nein 

Reges Interesse bei Infoabend zu "LuWiA": "Wann kann es denn losgehen?"

Mit den Gerüchten und Fehlinformationen aufräumen – das war die Intention des Romroder Magistrats, der am Mittwochabend die Bürger zu einer Informationsveranstaltung …
Reges Interesse bei Infoabend zu "LuWiA": "Wann kann es denn losgehen?"

Tod am Sprungturm: Wer ist schuld?

Dreieinhalb Jahre nach dem tragischen Tod eines zwölfjährigen Mädchens an einem Sprungturm auf dem Hoherodskopf müssen sich nun die beiden Betreiber der Anlage vor dem …
Tod am Sprungturm: Wer ist schuld?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.