Gute Resonanz: Viele Ideen bei KJP eingereicht

+
Die Jury hatte keinen leichten Job: Benedikt Imhof, Marie Helene Decker, Karina Tschuljukow, Jaqueline Müller und Jonas Hauptvogel beim Sichten aller Bewerbungen. Unterstützt wurden sie dabei von Anastassia Eckstein vom Jugendbildungswerk (hinten vor Kopf).

KJP schmeißt Geld zum Fenster raus... wer’s haben will, muss sich bewerben So hatte das Kreisjugendparlament (KJP) aufgerufen.

Das KJP hatte den mit 7500 Euro dotierten hessischen Jugendpartizipationspreis gewonnen und wollte mit mehr als der Hälfte des Preisgeldes Jugendinitiativen und Jugendprojekte in der Region unterstützen. Inzwischen sind 14 Projektvorschläge beim KJP eingegangen: Jugendliche wollen ihre Jugendräume renovieren oder Anschaffungen für die Jugendarbeit tätigen. Darüber hinaus reichten sie viele Ideen ein, wie das KJP auch langfristig ihre Arbeit unterstützen kann.

Jetzt hieß es für die Jury Bewerbungen sichten, Kriterien entwickeln, bewerten und schließlich Preisgelder vergeben. Die fünf KJP-Abgeordneten Benedikt Imhof, Marie Helene Decker, Karina Tschuljukow, Jaqueline Müller und Jonas Hauptvogel wurden dabei von Anastassia Eckstein (Jugendbildungswerk) unterstützt. „Kein einfacher Job, die Resonanz auf unsere Aktion war toll und alle Ideen waren ziemlich gut“, so die einstimmige Meinung der Jurymitglieder. Die Bewerberinnen und Bewerber müssen sich noch ein wenig gedulden: Das Ergebnis wird in der nächsten Sitzung des Kreisjugendparlamentes am 9. Juni bekannt gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alsfeld: Motorrad gestohlen

Bislang unbekannte Täter stahlen am Alsfelder Einsteinplatz zwischen Montagmittag, 6. Juli, und Dienstagmorgen, 7. Juli, ein silbernes Motorrad der Marke Daelim.
Alsfeld: Motorrad gestohlen

Neuer Corona-Fall im Vogelsberg: Gemeinschaftsunterkunft unter Quarantäne gestellt

Ein Bewohner einer Gemeinschaftsunterkunft im nördlichen Kreisgebiet hat sich mit dem Corona-Virus infiziert. Der Mann hatte direkten Kontakt zu dem Patienten, der in …
Neuer Corona-Fall im Vogelsberg: Gemeinschaftsunterkunft unter Quarantäne gestellt

Vom Korn bis zum Leinenstoff: Die Vogelsberger Regionalmarke wächst – über 150 neue Produkte bewertet

Die Regionalmarkte „Vogelsberg ORIGINAL“ wächst, eine fünfköpfige Jury bewertete jetzt über 150 neue Produkte.
Vom Korn bis zum Leinenstoff: Die Vogelsberger Regionalmarke wächst – über 150 neue Produkte bewertet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.