Abi in Händen: 107 Albert-Schweitzer-Schüler feiern Abschluss

+
Feierlich ging es zu beim Abiball der Albert-Schweitzer-Schule.

Mit dem Abi in den Händen werden Helden zu Legenden“ – das Motto des diesjährigen Abiturjahrgangs der Albert-Schweitzer-Schule war ambitioniert.

Mit dem Abi in den Händen werden Helden zu Legenden“ – das Motto des diesjährigen Abiturjahrgangs der Albert-Schweitzer-Schule war ambitioniert – kein Wunder, dass auch am Abend der Abiturzeugnisverleihung Heldenmut gefragt war: Wolkenbruchartige Regenmassen, Gewitter und Donner begleiteten den Abend. Zum offiziellen Teil des Abends begrüßte Schulleiterin Annette Knieling dann die Abiturientinnen und Abiturienten und ihre

 Familien und Weggefährten sowie eine Reihe an Ehrengästen, darunter auch die ehemalige Schulleiterin Elisabeth Hillebrand, in der Aula der Krebsbach. Fast nebenbei verriet sie später die Durchschnittsnote dieses Jahrgangs: Mit 2,1 und 20 Absolventen mit einer Durchschnittsnote mit 1,5 oder besser zeigte sich dieser sehr erfolgreich. Den DMV-Abiturpreis Mathematik, verliehen von der Deutschen Mathematiker­ Vereinigung in Zusammenarbeit mit dem Springer-Verlag Heidelberg für exzellente Leistungen im Abiturfach Mathematik, bestehend aus einer Urkunde, einem Buchpreis und einer einjährigen kostenfreien Mitgliedschaft in der DMV, erhielt Christoph Euler.

Der Karl-von-Frisch-Preis, eine Auszeichnung des Verbandes Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin für herausragende Leistungen im Fach Biologie, ging an Johanna Schmidt. Elea Henke und Marius Lang erhielten den GDCh-Abiturientenpreis. Ihn lobt die Gesellschaft Deutscher Chemiker für die jahrgangsbesten Abiturienten im Fach Chemie aus. Die Deutsche Physikalische Gesellschaft verleiht den DPG-Buchpreis 2017 als Anerkennung für sehr gute Leistungen im Prüfungsfach Physik. Dieser Preis ging in diesem Jahr an Simeon Reibeling.

Jahrgangsbeste

Gemeinsam ehrte das Schulleitungsteam die Jahrgangsbesten: 20 Abiturientinnen und Abiturienten glänzten mit einem Notendurchschnitt von 1 bis 1,5. Diese sind: Elea Henke, Johanna Schmidt, Lore Riße, Franziska Theresa Wicker, Christoph Euler, Larissa Josephin Helm, Giulia Roberta Lachnitt, Marius Lang, Henrieke Schäddel, Lorenz Stamm, Anika Wilhelm, Laura Heil, Simeon Reibeling, Laura Stork, Luise Henriette Diewald, Nicole Kersten, Alina Christin Schlitt, Natascha Schwärzel, Elisabeth Marie Turvold und Antonia Elisabeth Wirth.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Elektrofachgeschäft in Alsfeld

Unbekannte brachen am frühen Dienstagmorgen, 21. Januar, gegen 2.30 Uhr, in ein Elektrofachgeschäft in der Löbergasse ein.
Einbruch in Elektrofachgeschäft in Alsfeld

Alsfeld: Fahrzeug kommt von Fahrbahn ab - Fahrerin leicht verletzt

Am Sonntag, 19. Januar, kam es gegen 20 Uhr zwischen Alsfeld und Münch-Leusel zu einem Unfall, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde. Das Fahrzeug musste abgeschleppt …
Alsfeld: Fahrzeug kommt von Fahrbahn ab - Fahrerin leicht verletzt

Anrufe durch "Falsche Polizisten" in Alsfeld

Aktuell kommt es im Bereich von Alsfeld vermehrt zu Anrufen durch "Falsche Polizisten". Die Betrüger melden sich am Telefon als Polizist oder Kriminalbeamter und …
Anrufe durch "Falsche Polizisten" in Alsfeld

Neu gegründeter „Fachbeirat Teilhabeberatung im Vogelsbergkreis“ sieht Inklusion in den Kinderschuhen

Seit März 2018 gibt es die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) im Vogelsberg als Anlaufstelle für Menschen mit Fragen zur Teilhabe, beispielsweise zu …
Neu gegründeter „Fachbeirat Teilhabeberatung im Vogelsbergkreis“ sieht Inklusion in den Kinderschuhen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.