Handball-Spieler bekommen Besuch vom Nikolaus

+

Jede Menge frohe und überraschte Gesichter gab es beim "Nikolaus-Besuch" der männlichen TVA-Jugendhandballer.

Björn Lang, "Aushilfs-Nikolaus" und Inhaber der Firma Subaru Lang, Romrod-Zell, war ganz in Zivil, aber nicht mit leeren Händen erschienen, als er den Aktiven der männlichen B-, C- und D-Jugend sowie ihren Coaches Frank Hecker, Ralf Mönke und Roland Stoll einen süßen Gruß übergab.

Björn Lang sorgte durch ein Sponsoring-Paket mit dem Handball-Förderverein unter anderem für neue Trikots aller drei Mannschaften. Das Foto zeigt die neu eingekleideten TVA-Jugendhandballer mit ihren Betreuern und "Nikolaus" Björn Lang (Mitte).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kirtorf: Rechtsextremismus bei der Polizei erreicht den Vogelsberg

Nachdem zunächst Frankfurter Polizisten im Verdacht standen, rechtsextremistisch gesinnt zu sein und in einer WhatsApp-Gruppe in Kontakt gestanden zu haben, wird der …
Kirtorf: Rechtsextremismus bei der Polizei erreicht den Vogelsberg

Unser Weihnachtsrezept: Reh in Rotwein mit Maronen und Pilzen

Von der Redaktion getestet und für gut befunden: Rehkeule, geschmort in Rotwein und Fond, mit Maronen und Pilzen – gewürzt mit Piment und Wacholder. Für ganz kurz …
Unser Weihnachtsrezept: Reh in Rotwein mit Maronen und Pilzen

Holprige Verhandlung: Urteil für Alsfelder Mehrfachstraftäter

Vor dem Alsfelder Schöffengericht wurde der Fall eines Alsfelder Mehrfachstraftäters verhandelt. Im Mittelpunkt stand eine Körperverletzung und schwere Körperverletzung …
Holprige Verhandlung: Urteil für Alsfelder Mehrfachstraftäter

Die bereits vierte Auflage: Kulturwochen in Gemünden

Dass in einer Gemeinde mit rund 3000 Einwohnern Kulturwochen stattfinden können, ist nicht selbstverständlich – schon gar nicht zum bereits vierten Mal. Dazu braucht es …
Die bereits vierte Auflage: Kulturwochen in Gemünden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.