Handball-Spieler bekommen Besuch vom Nikolaus

+

Jede Menge frohe und überraschte Gesichter gab es beim "Nikolaus-Besuch" der männlichen TVA-Jugendhandballer.

Björn Lang, "Aushilfs-Nikolaus" und Inhaber der Firma Subaru Lang, Romrod-Zell, war ganz in Zivil, aber nicht mit leeren Händen erschienen, als er den Aktiven der männlichen B-, C- und D-Jugend sowie ihren Coaches Frank Hecker, Ralf Mönke und Roland Stoll einen süßen Gruß übergab.

Björn Lang sorgte durch ein Sponsoring-Paket mit dem Handball-Förderverein unter anderem für neue Trikots aller drei Mannschaften. Das Foto zeigt die neu eingekleideten TVA-Jugendhandballer mit ihren Betreuern und "Nikolaus" Björn Lang (Mitte).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann aus Alsfeld geht auf Bundespolizisten los

Ein 38-Jähriger aus Alsfeld ging letzten Freitag, kurz vor Mitternacht, auf zwei Bundespolizisten los.
Mann aus Alsfeld geht auf Bundespolizisten los

Heckscheibenwischer abgerissen in Alsfeld/Altenburg

Den Heckscheibenwischer riss ein unbekannter Täter von einem grauen Toyota/Yaris in der Straße "Am Schloßberg" im Alsfelder Stadtteil Altenburg zwischen Samstag, 13 Uhr …
Heckscheibenwischer abgerissen in Alsfeld/Altenburg

Drogentest reagierte auf Cannabis in Alsfeld

Bei einem Autofahrer aus dem Vogelsbergkreis reagierte bei einer Verkehrskontrolle am Freitagmittag in Alsfeld ein Drogenschnelltest auf das Rauschgift Cannabis.
Drogentest reagierte auf Cannabis in Alsfeld

"Gut zu Fuß" unterwegs auf dem Berchtaweg

24 Wanderer in zwei Gruppen unter der Wanderführung von Rainer Hochstein und Irmtraut Kraus wanderten auf dem Berchtaweg in Berfa. Bei herrlichem Wanderwetter führte der …
"Gut zu Fuß" unterwegs auf dem Berchtaweg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.