Handwerkliche Schmuckstücke: Feine Kleinode gab es im Kunsthaus am Ringofen

1 von 9
2 von 9
3 von 9
4 von 9
5 von 9
6 von 9
7 von 9
8 von 9

Die sechste Auflage von „Kunsthaus Am Ringofen” wartete mit Projekten der ganz besonderen Art auf. Der Eingangsbereich stand ganz im Zeichen der Holzschnitzereien.

Dort mühte sich ein Bär, eine Holzbank zu stemmen, ein bunt bemalter Adler hob seine Schwingen und ein Frischling mit lebhaften Äuglein schaute auf die Besucher. Seifenkunst vom Feinsten, natürlich handgemacht, zog mit verführerischen Duft magisch an.

Kunstvoll genähte Röcke in außergewöhnlichen Mustern und Formen, heimelige Socken und selbst genähte Täschchen mit dem Romröder Schloss oder kuschligem Kunstfell warteten auf Abnehmer. Derweil zeigten Grebenauer Künstlerinnen ihre Werke auf Papier. Für den kleinen Geldbeutel lagen witzige und kreative Postkarten aus. Natürlich war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Kaffee und selbst gemacht Waffeln lockten ins kleine Café im Foyer, der Geruch von frischen Flammkuchen bestach auf dem Außengelände. Dort halfen Kinder bei der Herstellung von farbenfrohen Kerzen mit, die ebenfalls zahlreiche Abnehmer fanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

A5 gesperrt: Unfall mit Personenschaden

Aktuell ist die A5 bei Alsfeld voll gesperrt. Details zum Unfall gibt es noch keine.
A5 gesperrt: Unfall mit Personenschaden

Höchste Auszeichnung an Hasemann: Ehre für 50 Jahre

Vor Beginn der letzten Kreistagssitzung zeichnete Landrat Manfred Görig gemeinsam mit dem Kreistagsvorsitzenden Dr. Hans Heuser Manfred Hasemann mit dem Ehrenteller in …
Höchste Auszeichnung an Hasemann: Ehre für 50 Jahre

Trostkoffer im Alsfelder Kreiskrankenhaus

Wie können wir gerade Verstorbene auf den Stationen würdevoll im Zimmer für Trauernde vorbereiten? Wie können wir den Raum gestalten, dass Angehörige, Pflegekräfte und …
Trostkoffer im Alsfelder Kreiskrankenhaus

Bügerentscheid: Studie um Fusion Kirtorf und Antrifttal

Neue Wege möchten die Stadt Kirtorf und die Gemeinde Antrifttal gehen, und dies vielleicht bald gemeinsam: Die neue Machbarkeitsstudie zur Fusion wurde vorgestellt, ein …
Bügerentscheid: Studie um Fusion Kirtorf und Antrifttal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.