Handwerkliche Schmuckstücke: Feine Kleinode gab es im Kunsthaus am Ringofen

1 von 9
2 von 9
3 von 9
4 von 9
5 von 9
6 von 9
7 von 9
8 von 9

Die sechste Auflage von „Kunsthaus Am Ringofen” wartete mit Projekten der ganz besonderen Art auf. Der Eingangsbereich stand ganz im Zeichen der Holzschnitzereien.

Dort mühte sich ein Bär, eine Holzbank zu stemmen, ein bunt bemalter Adler hob seine Schwingen und ein Frischling mit lebhaften Äuglein schaute auf die Besucher. Seifenkunst vom Feinsten, natürlich handgemacht, zog mit verführerischen Duft magisch an.

Kunstvoll genähte Röcke in außergewöhnlichen Mustern und Formen, heimelige Socken und selbst genähte Täschchen mit dem Romröder Schloss oder kuschligem Kunstfell warteten auf Abnehmer. Derweil zeigten Grebenauer Künstlerinnen ihre Werke auf Papier. Für den kleinen Geldbeutel lagen witzige und kreative Postkarten aus. Natürlich war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Kaffee und selbst gemacht Waffeln lockten ins kleine Café im Foyer, der Geruch von frischen Flammkuchen bestach auf dem Außengelände. Dort halfen Kinder bei der Herstellung von farbenfrohen Kerzen mit, die ebenfalls zahlreiche Abnehmer fanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gebäudebrand: Sechzig Einsatzkräfte in Homberg/Ohm - Bewohner konnten befreit werden

In der Nacht zum Donnerstag wurde gegen 00.30 Uhr ein Brand gemeldet - das Feuer wütete vor allem im vorderen Gebäudeteil heftig.
Gebäudebrand: Sechzig Einsatzkräfte in Homberg/Ohm - Bewohner konnten befreit werden

Gute Resonanz: Viele Ideen bei KJP eingereicht

KJP schmeißt Geld zum Fenster raus... wer’s haben will, muss sich bewerben So hatte das Kreisjugendparlament (KJP) aufgerufen.
Gute Resonanz: Viele Ideen bei KJP eingereicht

Einbruch in Zahnarztpraxis am Alsfelder Ludwigsplatz

In der vergangenen Nacht brachen unbekannte Täter in eine Zahnarztpraxis am Ludwigsplatz ein.
Einbruch in Zahnarztpraxis am Alsfelder Ludwigsplatz

Spieleautomaten aufgebrochen in Alsfelder Billardcafé

Mehrere Spielautomaten brachen unbekannte Täter in einem Billard-Café in der Bahnhofstraße zwischen Sonntag, 1.45 Uhr, und Montag, 9.50 Uhr, auf.
Spieleautomaten aufgebrochen in Alsfelder Billardcafé

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.