Heinrich Weiß spendet 2500 Euro für guten Zweck an Stadt Alsfeld

+

Anlässlich seines 90. Geburtstages am 14. Februar kam jede Menge an Geldgeschenken zusammen, so dass sich Heinrich Weiß dachte, er wolle es einem guten Zweck spenden.

Er wandte sich an die Stadtverwaltung, hatte ihn doch Bürgermeister Stephan Paule auch persönlich an seinem Ehrentag besucht, und übergab die Spende in Höhe von 2500 Euro. Bei einem Empfang im Rathaus berichtete er, dass er sich wünsche, dass es der Traditionspflege dienen möge, zum Beispiel dem Christkindwiegen oder Maiblasen.

Die Erhaltung und Fortführung der alten Tradition in Alsfeld – diese sei ihm wichtig und läge ihm am Herzen. An dieser Stelle gilt der Dank der Gästeschar, die sich auf der Jubiläumsfeier als äußerst spendabel erwies. Bürgermeister Paule dankte im Namen der städtischen Gremien und wünschte Heinrich Weiß noch lange Gesundheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lkw-Anhänger von Baustelle in Mücke gestohlen

In der Zeit von Freitag (21. September) bis Montag (24. September) stahlen Unbekannte einen Lkw-Anhänger der Marke "Alasco" von einer Baustelle, welche sich in der Nähe …
Lkw-Anhänger von Baustelle in Mücke gestohlen

Einbruch in Einfamilienhaus in Liederbach

Am Freitag (21. September), in der Zeit von 11 Uhr bis 15 Uhr, brachen Unbekannte in ein Wohnhaus in der Straße "Am Holzberg"  in Liederbach ein.
Einbruch in Einfamilienhaus in Liederbach

Wahlplakate in Alsfeld und Lauterbach mit rechten Parolen beschmiert

CDU und SPD Vogelsberg stellen Anzeige wegen beschädigter Wahlplakate.
Wahlplakate in Alsfeld und Lauterbach mit rechten Parolen beschmiert

Vernetzung mit Beratungsstelle für selbstbestimmtes Leben in Alsfeld

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Vereins Barrierefreie Stadt Alsfeld begrüßte die Vorsitzende Gerlinde Grebe Teilhabeberater Berthold Sommer, der ein Kurzreferat …
Vernetzung mit Beratungsstelle für selbstbestimmtes Leben in Alsfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.