Heinrich Weiß spendet 2500 Euro für guten Zweck an Stadt Alsfeld

+

Anlässlich seines 90. Geburtstages am 14. Februar kam jede Menge an Geldgeschenken zusammen, so dass sich Heinrich Weiß dachte, er wolle es einem guten Zweck spenden.

Er wandte sich an die Stadtverwaltung, hatte ihn doch Bürgermeister Stephan Paule auch persönlich an seinem Ehrentag besucht, und übergab die Spende in Höhe von 2500 Euro. Bei einem Empfang im Rathaus berichtete er, dass er sich wünsche, dass es der Traditionspflege dienen möge, zum Beispiel dem Christkindwiegen oder Maiblasen.

Die Erhaltung und Fortführung der alten Tradition in Alsfeld – diese sei ihm wichtig und läge ihm am Herzen. An dieser Stelle gilt der Dank der Gästeschar, die sich auf der Jubiläumsfeier als äußerst spendabel erwies. Bürgermeister Paule dankte im Namen der städtischen Gremien und wünschte Heinrich Weiß noch lange Gesundheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leserfoto von Harald Bott: Rehe beim Kuscheln

Bei bestem Herbstwetter ist Alsfeld Aktuell-Leser Harald Bott aus Mücke/Nieder-Ohmen dieser Schnappschuss gelungen.
Leserfoto von Harald Bott: Rehe beim Kuscheln

Vogelsbergtannen gibt es in Antrifttal zum Selberschlagen

Am Sonntag können sich all diejenigen, die noch keinen Weihnachtsbaum haben, die schönste Vogelsbergtanne selbst aussuchen und selbst fällen.
Vogelsbergtannen gibt es in Antrifttal zum Selberschlagen

"Phantom der Oper" mit Starbesetzung kommt nach Alsfeld

Ein großes Orchester mit 18 bis 20 Musikern, ebenso viele Schauspieler auf der Bühne, ein aufwendiges Bühnenbild, unterstützt durch interaktive Videoanimationen, und …
"Phantom der Oper" mit Starbesetzung kommt nach Alsfeld

Vermisster Senior aus Homberg/Ohm gefunden

Der vermisste Senior wurde aufgrund der öffentlichen Fahndung noch am Mittwochnachmittag, 12. Dezember, gegen 15 Uhr von einem aufmerksamen Passanten im Bereich der …
Vermisster Senior aus Homberg/Ohm gefunden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.