Heinrich Weiß spendet 2500 Euro für guten Zweck an Stadt Alsfeld

+

Anlässlich seines 90. Geburtstages am 14. Februar kam jede Menge an Geldgeschenken zusammen, so dass sich Heinrich Weiß dachte, er wolle es einem guten Zweck spenden.

Er wandte sich an die Stadtverwaltung, hatte ihn doch Bürgermeister Stephan Paule auch persönlich an seinem Ehrentag besucht, und übergab die Spende in Höhe von 2500 Euro. Bei einem Empfang im Rathaus berichtete er, dass er sich wünsche, dass es der Traditionspflege dienen möge, zum Beispiel dem Christkindwiegen oder Maiblasen.

Die Erhaltung und Fortführung der alten Tradition in Alsfeld – diese sei ihm wichtig und läge ihm am Herzen. An dieser Stelle gilt der Dank der Gästeschar, die sich auf der Jubiläumsfeier als äußerst spendabel erwies. Bürgermeister Paule dankte im Namen der städtischen Gremien und wünschte Heinrich Weiß noch lange Gesundheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Single-Treff in Alsfeld startet

„Alleine etwas zu unternehmen, ist langweilig“, findet Ingrid Stiehler aus Storndorf. Deshalb kam ihr die Idee, einen Singletreff in Alsfeld für Männer und Frauen ab 55 …
Single-Treff in Alsfeld startet

Neuer Lkw für den Bauhof Homberg/Ohm

Für seine Aufgaben in der Grünanlagenpflege, der Gebäudeunterhaltung oder im Straßenbau sowie der Pflege von Spielplätzen und Wanderwegen steht dem städtischen Bauhof …
Neuer Lkw für den Bauhof Homberg/Ohm

Hasen, Eier und Osterbrunen - die Bräuche zum größten Fest des Christentums

Ostern ist das höchste Fest der Christen. Viele Bräuche sind damit verbunden. Pastoralreferent des Dekanats Alsfeld, Ägidius Kluth, im Gespräch mit Alsfeld Aktuell über …
Hasen, Eier und Osterbrunen - die Bräuche zum größten Fest des Christentums

725-Jahr-Feier in Reibertenrod

Mit einem Festwochenende feiert Reibertenrod in diesem Jahr seinen 725. Geburtstag. Die Vorbereitungen für die beiden Fest-Tage am 22. und 23. Juni laufen längst auf …
725-Jahr-Feier in Reibertenrod

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.