Heinrich Weiß spendet 2500 Euro für guten Zweck an Stadt Alsfeld

+

Anlässlich seines 90. Geburtstages am 14. Februar kam jede Menge an Geldgeschenken zusammen, so dass sich Heinrich Weiß dachte, er wolle es einem guten Zweck spenden.

Er wandte sich an die Stadtverwaltung, hatte ihn doch Bürgermeister Stephan Paule auch persönlich an seinem Ehrentag besucht, und übergab die Spende in Höhe von 2500 Euro. Bei einem Empfang im Rathaus berichtete er, dass er sich wünsche, dass es der Traditionspflege dienen möge, zum Beispiel dem Christkindwiegen oder Maiblasen.

Die Erhaltung und Fortführung der alten Tradition in Alsfeld – diese sei ihm wichtig und läge ihm am Herzen. An dieser Stelle gilt der Dank der Gästeschar, die sich auf der Jubiläumsfeier als äußerst spendabel erwies. Bürgermeister Paule dankte im Namen der städtischen Gremien und wünschte Heinrich Weiß noch lange Gesundheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gute Resonanz: Viele Ideen bei KJP eingereicht

KJP schmeißt Geld zum Fenster raus... wer’s haben will, muss sich bewerben So hatte das Kreisjugendparlament (KJP) aufgerufen.
Gute Resonanz: Viele Ideen bei KJP eingereicht

Einbruch in Zahnarztpraxis am Alsfelder Ludwigsplatz

In der vergangenen Nacht brachen unbekannte Täter in eine Zahnarztpraxis am Ludwigsplatz ein.
Einbruch in Zahnarztpraxis am Alsfelder Ludwigsplatz

Spieleautomaten aufgebrochen in Alsfelder Billardcafé

Mehrere Spielautomaten brachen unbekannte Täter in einem Billard-Café in der Bahnhofstraße zwischen Sonntag, 1.45 Uhr, und Montag, 9.50 Uhr, auf.
Spieleautomaten aufgebrochen in Alsfelder Billardcafé

Fahrtraining des Jugendbildungswerkes kommt bei Bikern bestens an

Diese Situation dürfte jeder Motorradfahrer kennen: In Schräglage geht es in die unübersichtliche Kurve und da liegt plötzlich ein Hindernis auf der Straße.
Fahrtraining des Jugendbildungswerkes kommt bei Bikern bestens an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.