"Hohes medizinisches Niveau": Neuer Geschäftsführer des Kreiskrankenhauses stellt sich Ärzten vor

+
Dr. Arno Kneip (links) begrüßte den neuen Geschäftsführer des Kreiskrankenhauses, Ingo Breitmeier, bei der Fortbildungsveranstaltung des Alsfelder Kreiskrankenhauses.

Ingo Breitmeier, neuer Geschäftsführer des Alsfelder Kreiskrankenhauses, hat sich diese Woche bei den Ärzten vorgestellt. Das Alsfelder Haus habe sich hervorragend positioniert, betonte Breitmeier.

Die Klinik überzeuge mit einem hohen medizinischen Niveau, so das Lob des neuen Chefs nach den ersten Tagen. Überzeugt hatte das Haus nicht zuletzt auch die AOK, die der Klinik im vergangenen Monat erneut die begehrte „Drei Bäumchen“-Auszeichnung verliehen hatte. Daran erinnerte noch einmal der ärztliche Leiter Dr. Arno Kneip. Es folgten vier Fachvorträge: Rheumatologin Dr. Elvira Decker referierte über Gicht und Polymyalgie, das ist eine schmerzhafte Muskelentzündung. „Degenerative Veränderungen der Wirbelsäule” war im Anschluss das Thema von Wirbelsäulenspezialist Dr. Mostafa Beizai. Visceral- und Gefäßchirurg Dr. Steffen Lancee informierte die Kolleginnen und Kollegen über die aktuellen Leitlinien Kolorektaler Chirurgie (operative Behandlung von Darmerkrankungen) und zum Abschluss referierte der Ärztliche Leiter des Krankenhauses, Dr. Arno Kneip, über Impingement der Schulter.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die gute Laune nicht nehmen lassen: Alsfeld feiert ab heute das ausgefallene Stadtfest

In gastronomischen Betrieben sollen sich die Leute ab Freitagabend bei kühlen Getränken, leckerem Essen und Live-Musik unterhalten
Die gute Laune nicht nehmen lassen: Alsfeld feiert ab heute das ausgefallene Stadtfest

Zwei Schwerverletzte zwischen Nieder-Ohmen und Bernsfeld

Motorradfahrer und Sozius verunglücken am Mittwochabend
Zwei Schwerverletzte zwischen Nieder-Ohmen und Bernsfeld

Corona-Pandemie: Was tun bei einem Verdachtsfall in Kita oder Schule?

Aktuelle Hinweise des Kreisgesundheitsamtes Vogelsberg 
Corona-Pandemie: Was tun bei einem Verdachtsfall in Kita oder Schule?

Nach Brand eines Schuppens: 38- und 39-jährige Schottener festgenommen

Bei dem Feuer war am frühen Samstag ein Schaden in Höhe von 15.000 Euro entstanden 
Nach Brand eines Schuppens: 38- und 39-jährige Schottener festgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.