Homberg (Ohm): Zwei Einbrüche an einem Tag - möglicherweise von den selben Tätern

+
etm Blaulicht Einbruch

Unbekannte Täter brachen am Montag in zwei Wohnhäuser im Homberger Gemeindeteil Ober-Ofleiden ein.

Homberg (Ohm) - Zwischen 19.30 Uhr und 20 Uhr wollten sie ein Fenster an einem Wohnhaus im Lärchenweg aufhebeln und verursachten dabei Geräusche. Diese hörte die Bewohnerin des Hauses und schaute nach. Hierdurch wurden die Einbrecher in ihrem Vorhaben gestört und flüchteten vom Tatort. Erkennen konnte die Zeugin jedoch niemanden. Es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Am gleichen Tag brachen Unbekannte zwischen 16 und 22 Uhr in ein Einfamilienhaus im nahen gelegenen Eschenweg ein. Dabei hebelten sie eine Terrassentür auf und verschafften sich so Zutritt. Anschließend durchsuchten die Einbrecher das gesamte Haus nach Wertgegenständen, gingen jedoch nach bisherigen Ermittlungen leer aus. Ohne Beute flüchteten sie wieder vom Tatort. Es entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro. Möglicherweise wurden beide Einbrüche von ein und denselben Tätern verübt.

Hinweise zu der Straftat erbittet die Kriminalpolizei Alsfeld unter der Rufnummer 06631-9740 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leserfoto: Heupferdchen fasziniert

„Viele ekeln sich davor, ich finde sie faszinierend und schön, die Heupferdchen“, schreibt Alsfeld Aktuell-Leserin Cornelia Eltzner aus Romrod zu ihrem schönen Leserfoto …
Leserfoto: Heupferdchen fasziniert

Bauernhof als Klassenzimmer: Schulunterricht mit Lamas, Alpakas und Eseln

„Bauernhof als Klassenzimmer“ ist eine Initiative des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, des Hessischen …
Bauernhof als Klassenzimmer: Schulunterricht mit Lamas, Alpakas und Eseln

Spendentradition: Karins Gasthof leert zum letzten Mal Spendenflaschen

Karins Gasthof, vielen auch als Karins Biertenne bekannt, hatte nach erfolgreichen 38 Jahren am 31. Juli die Gaststätte zum letzten Mal geöffnet.
Spendentradition: Karins Gasthof leert zum letzten Mal Spendenflaschen

Selbstversuch: Mit dem Blindenstock durch Alsfeld

An Fußgängerübergängen, auf Wegen, vor Treppen: Dort sind die weißen Rillen- und Noppenplatten zu finden, die Blinden und Sehbehinderten den Gang durch die Stadt …
Selbstversuch: Mit dem Blindenstock durch Alsfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.