Hundesprache: Zusatztermin für Vortrag im Tierheim

+
Am Sonntag können Interessierte bei einem Vortrag im Tierheim Alsfeld vieles über die Sprache von Hunden lernen.

Um unsere Hunde zu verstehen, müssen wir vor allem eines: Beobachten und auf sie achten.

In dem Vortrag „Sprache des Hundes“ werden die wichtigsten Grundlagen der Kommunikation der Hunde vorgestellt, anhand von Bildern verdeutlicht und im Anschluss durch Videosequenzen abgerundet.

Er findet am Sonntag, 11. Februar, um 14 Uhr im Tierheim Alsfeld statt. Die Teilnahmekosten pro Person betragen 25 Euro. Ein Teil der Einnahmen wird an das Tierheim gespendet.

Referentin ist Hundeerzieherin und Verhaltensberaterin IHK Hannah Junk von der Hundeschule Hannah Junk (www.hundeschule-alsfeld.de) Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Deswegen bitten wir um Voranmeldungen bei der Hundeschule Hannah Junk (Hannah_Junk@web.de; 0173-7536034).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dürrehilfe für hessische Betriebe

Nach dem extrem trockenen Jahr gibt es mittlerweile eine Bund-Länder-Vereinbarung und ein Dürrehilfsprogramm in Hessen. Das bedeutet: Ab Ende Oktober können Betriebe, …
Dürrehilfe für hessische Betriebe

Der Streit um die Zeit

In der Nacht vom 27. auf den 28. Oktober werden die Uhren wieder um eine Stunde  - auf Winterzeit - zurückgestellt. Die DAK hat 1.001 Menschen in Hessen zur …
Der Streit um die Zeit

Pkw in Alsfeld zerkratzt - 2000 Euro Schaden

Am Samstag, 20. Oktober, beschädigten bislang unbekannte Täter in der Marburger Straße einen schwarzen Audi.
Pkw in Alsfeld zerkratzt - 2000 Euro Schaden

IKEK: Zuwendung über 50.000 Euro an Alsfeld – Anträge ab 2020

Die Konzeptionsarbeit kann losgehen: Wirtschaftsdezernent Dr. Jens Mischak hat den Zuwendungsbescheid über 50.000 Euro an Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule übergeben.
IKEK: Zuwendung über 50.000 Euro an Alsfeld – Anträge ab 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.