Jäger löschen brennendes Gras in Alsfeld/Angenrod

Zwei Jäger, die am Donnerstagabend in ihrem Jagdrevier in der Waldgemarkung "Rußbergring" in Alsfeld/Angenrod auf der Pirsch waren, gelang es, zwischen 20 Uhr und 20:30 Uhr eine brennende Grasfläche zu löschen.

Einer der Weidmänner bemerkte von seinem Hochsitz aus das Feuer und rief seinen Kollegen zur Hilfe. Gemeinsam schafften sie es, die Flammen auszutreten. Eine Fläche von rund 200 Quadratmeter des Ödlandes war verbrannt. Die Brandursache ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen.

Hinweise zu der Straftat erbittet die Kriminalpolizei Alsfeld unter der Rufnummer 06631-9740 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Rubriklistenbild: © frogger - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alsfeld im Zeichen der Coronakrise

Auszüge einer ausführlichen Bürgerinformation von Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule
Alsfeld im Zeichen der Coronakrise

Wuchtige Schläge auf den Kopf: Details zum tödlichen Streit in Kleingartenanlage  

37-jähriger Beschuldigter räumt Tat ein: Opfer ist ein 47-Jähriger aus Alsfeld 
Wuchtige Schläge auf den Kopf: Details zum tödlichen Streit in Kleingartenanlage  

Zwei ganz besondere Auszeichnungen in Udenhausen

Herbert Schäfer jetzt Ehrenortsvorsteher und Heinrich Möller Ehrenortsbeiratsmitglied
Zwei ganz besondere Auszeichnungen in Udenhausen

Chancen in der Digitalisierung: Versicherungsfachfrau Julia Braun-Seibert über die neuen Wege der Beratung

Als Dienstleisterin darf Julia Braun-Seibert ihre AXA-Agentur in Homberg/Ohm weiterhin öffnen. Publikumsverkehr findet dort jedoch nur minimal statt. Beratungen finden …
Chancen in der Digitalisierung: Versicherungsfachfrau Julia Braun-Seibert über die neuen Wege der Beratung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.