"Jagen - Fischen - Offroad": Große Outdoor-Messe in Alsfeld

+
Vom 22. bis 24. März lädt die Messe „Jagen – Fischen – Offroad“ in die Alsfelder Hessenhalle ein.

Mit vielen Neuheiten für Jäger, Fischer und Outdoor-Freunde wartet die 18. überregionale Fachausstellung „Jagen - Fischen - Offroad“ in Alsfeld auf. Vom 22. bis 24. März präsentieren in der Hessenhalle Büchsenmacher die neuesten Jagdwaffen und manches Schnäppchen rund um die Jagd und Fischerei.

Zahlreiche Händler bekannter Offroad-Marken stellen ihre neuesten Fahrzeuge einschließlich Quads vor. Die Besucher können eine „Mauser M18“ gewinnen (nur für Erwerbsberechtigte) sowie eine Jagdscheinausbildung im Wert von 2.000 Euro (ohne Prüfungsgebühren – Gewinn ist auch übertragbar) und hochwertige Jagd- und Fischerei-Ausrüstung. Der Rechtsweg bei allen Verlosungen ist ausgeschlossen. Reiter und Gespannfahrer veranstalten am Samstag, 23. März, und Sonntag, 24. März, in Halle 4 (Pferdezentrum) eine faszinierende Pferdeshow für Groß und Klein. Jeweils von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr. Unter anderem wird es Programmpunkte wie Springstudien, Kaltblüter, Ausschnitte aus dem Westernreiten, Voltigieren, Shetland-Ponys, Römischer Kampfwagen, Dressur, Islandpferde und Geschicklichkeitsfahren geben. Darüber hinaus wird in Halle 4 der Orden der deutschen Falkoniere am Samstag und Sonntag von 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr „Falken im freien Flug“ präsentieren. Diese Showprogramme sind im Eintritt enthalten. Die über 200 Aussteller zeigen auf der 18. „Jagen – Fischen – Offroad“ die gesamte Ausrüstungspalette für Jagd und Fischerei. Dazu zählt auch Jagdzubehör aller Art, Bekleidung, Trachten und Accessoires, Jagd- und Angelreisen, die neueste Entwicklung im Bereich der Wildbret- und Fischverwertung und -Hygiene.

Hunde dürfen nur mit gültigem Impfausweis auf das Ausstellungsgelände. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.jagdmesse-alsfeld.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Telefontrickbetrug in Mücke: falscher Mitarbeiter eines Softwarekonzerns

Den Anruf eines vermeintlichen Mitarbeiters eines internationalen Softwareentwicklers erhielt ein 35-Jähriger am Dienstag, 19. März. 
Telefontrickbetrug in Mücke: falscher Mitarbeiter eines Softwarekonzerns

So soll der Alsfelder Marktplatz in Zukunft aussehen

Bis auf den letzten Platz besetzt war das Alsfelder Marktcafé, als Bürgermeister Stephan Paule die Bevölkerung einlud, um die Ergebnisse der Bürgerbefragung vorzustellen.
So soll der Alsfelder Marktplatz in Zukunft aussehen

B49 in Romrod ab Montag vollgesperrt

Voraussichtlich ab kommenden Montag, 25. März, starten die umfangreichen Straßenbauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Romrod an der B 49 auf einer Länge von etwa einem …
B49 in Romrod ab Montag vollgesperrt

Rechtsradikalismus bei hessischer Polizei zieht Kreise - Alsfeld betroffen

Nun besteht Klarheit: Gegen einen weiteren Polizisten, diesmal aus der Dienststelle in Alsfeld, wird wegen des Verdachts der Verfassungsuntreue ermittelt.
Rechtsradikalismus bei hessischer Polizei zieht Kreise - Alsfeld betroffen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.