Ein Jahr Seehotel Michaela: Seebühne wird mit großem Seefest vom 31. Mai bis zum 3. Juni eröffnet

+
Ein großes Fest gibt es vom 31. Mai bis 3. Juni am Antriftstausee im Seehotel Michaela.

Zwei Jahre lang stand das Hotel am Stausee in Antrifttal leer, bevor ihm endlich wieder Leben eingehaucht wurde. Vor fast genau einem Jahr hat die Familie Eckstein aus dem leerstehenden Gebäude das Seehotel Michaela gemacht – und seitdem hat sich einiges getan.

Grund genug, das Jubiläum zu feiern. Die Idee: Ein großes Seefest mit Tanz, Musik und allerhand Aktivitäten für Groß und Klein.

Im September 2016 wurde das Hotel am Angenröder Stausee gekauft, im Dezember wurde es übernommen und im April 2017 waren die Renovierungsarbeiten abgeschlossen, das Seehotel Michaela öffnete seine Türen. „Wir waren damals schon total fasziniert von der Lage und sind es noch immer“, erklärt Michaela Eckstein. „Es hat sich schon sehr viel getan, aber wir arbeiten ständig an der Weiterentwicklung des Standortes“, ergänzt Joachim Eckstein, der zusammen mit seiner Frau Michaela das Hotel kaufte und in Eigenregie renovierte. So ging es Schritt für Schritt weiter voran.

Hecken wurden beschnitten, Unkraut gejätet, eine Sonnenterrasse wurde angelegt, neue Möbel für den Biergarten gekauft, die Wege neu gepflastert, Sandsteinmauern gebaut, eine große Grillstation samt Outdoor-Ofen installiert, sogar ein Outdoor-Kamin in einem der zwei Lounge-Bereiche auf der großen Sonnenterrasse wurde gebaut. Doch damit noch nicht alles: Ein helles, einladendes Ambiente, gemütliche Holzmöbel und moderne, liebevoll platzierte Details laden auch im Restaurant im Inneren des Hotels zum Verweilen ein. Dazu neu renovierte Zimmer, regionale Produkte im Restaurant und natürlich die einmalige Seekulisse im Hintergrund. Schnell haben es die neuen Inhaber geschafft, dem Hotel ihren eigenen Stempel aufzudrücken. Im November des vergangenen Jahres folgte dann schon die erste Auszeichnung: Das Seehotel erhielt seinen vierten Stern.

Die Seebühne als Highlight samt großem Fest eröffnet

Und schon steht der nächste Meilenstein ins Haus: „Endlich haben wir die Genehmigung für die Seebefahrung und die Seebühne bekommen“, freut sich Michaela Eckstein. Schon vor der Eröffnung war das der große Traum des Inhaber-Ehepaars: Eine Seebühne, auf der Traumhochzeiten stattfinden, mit einem langen Steg vom Ufer erreichbar, romantischer geht es nicht. Auch für Konzerte soll die Seebühne künftig genutzt werden. Von der Terrasse des Seehotels Michaela lauscht man den Klängen in einer ganz besonderen Atmosphäre mit Blick auf den Angenröder Stausee. Außerdem ein belebter See, auf dem Tretboote und von Muskelkraft betriebene Wasserfahrzeuge fahren. „Der See lag lange Zeit brach, es wird Zeit, dass er endlich in den Mittelpunkt gestellt wird“, verrät Joachim Eckstein.

Gefeiert werden muss dieser Schritt natürlich auch – und zwar mit einem großen Seefest. Los geht es dabei am 31. Mai, an dem ein großes Familienfest mit verschiedenen Partnern rund um den See und das Hotel stattfinden soll. Dabei werden die Gäste nicht nur eigens vom Seehotel kulinarisch verwöhnt, es wartet außerdem zur Einweihung der Seebühne Musik von den Antrifttaler Musikanten, ein Kinderunterhaltungsprogramm und eine große Verlosungsaktion mit selbstgebauten Holzbooten der Lebenshilfe, wo jedes Los gewinnen kann und als Hauptpreis Karten für ein Bundesliga-Spiel winken. Auch das DLRG und der ASC werden mit Kanus vor Ort sein. Außerdem wird es wieder sportlich: Das Fitnessstudio View24 bietet drei verschiedene Sportevents samt Sportlerparty mit Live-DJ zum Abschluss des Abends.

Am Freitag, den 1. Juni wartet dann die wohl populärste Oktoberfestband der Welt auf die Besucher: Ab 19.30 Uhr ist die Münchener Zwietracht zu Gast und wird dabei ordentlich einheizen. Einen Tag später, am 2. Juni ab 19 Uhr, gibt es dann die Party des Jahres mit den Jungen Zillertalern. Zum Abschluss am Sonntag findet ein uriger Frühschoppen statt, der von dem Musikverein Leusel musikalisch begleitet wird. Außerdem veranstaltet view24 eine Familien-Rallye und Sport Kober bietet Nordic-Walking-Schnupperkurse an. Anschließend präsentiert die Feuerwehr Antrifttal eine Fontänenshow an der Seebühne.

Ein weiteres Highlight für alle Offroad-Begeisterten: An allen Veranstaltungstagen präsentiert das Autohaus Jakob Petersberg die neuesten Jeep-Modelle.

„Wir wollen versuchen uns für die Region Antrifttal stark zu machen, sodass man noch enger zusammenrückt“, ergänzte Axel Elm, der für die Organisation des Seefestes zuständig ist. Das Seefest in diesem Jahr soll der Start einer neuen Tradition sein, die hoffentlich schon bald wiederholt werden soll.

Noch nicht am Ende: Schritt für Schritt weiter ins zweite Jahr

Am Ende ist das Inhaber-Ehepaar Eckstein mit dem Seehotel Michaela aber noch lange nicht: Weitere Events sollen geplant werden, das Hotel soll für Tagungen ausgebaut werden, ein Wellnessbereich soll entstehen – aber alles Schritt für Schritt. Es wird sich also auch weiterhin einiges tun im Seehotel. Bleibt abzuwarten, was da im zweiten Jahr unter der Familie Eckstein noch alles passiert. Die Region jedenfalls, die ist mit dem Seehotel und dem kommenden Seefest um eine Attraktion reicher.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alsfeld: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Am Sonntagmorgen, 17. November, geriet gegen 6.30 Uhr ein 45-jähriger Mann aus Österreich nach einem Kneipenbesuch in der Obergasse in eine körperliche …
Alsfeld: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Ausbildungsmarkt: Weniger Bewerber, weniger Stellen

Im Vogelsbergkreis wurden insgesamt 724 ausbildungsplatzsuchende Jugendliche seit Oktober 2018 registriert. Die Arbeitsagentur verzeichnet damit einen Rückgang um 52 …
Ausbildungsmarkt: Weniger Bewerber, weniger Stellen

Das November-Rezept: Cappuccino von der Marone

Herbst- und Winterzeit ist Maronenzeit. Bei diesem einfachen Rezept kommt die Edelkastanie als Cappuccino um die Ecke – der Milchschaum macht es möglich.
Das November-Rezept: Cappuccino von der Marone

Die Geschichte einer Urkunde - 30 Jahre nach dem Mauerfall kommt sie zurück

30 Jahre nach dem Mauerfall erinnert sich Manfred Hasemann, ehemaliger Kreisgeschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Alsfeld, an den größten Einsatz in der Geschichte des …
Die Geschichte einer Urkunde - 30 Jahre nach dem Mauerfall kommt sie zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.