25 Jahre MS-Gruppe Albatros in Alsfeld

+
Bürgermeister Stephan Paule dankte Manuela Wehbrink und Uwe Thöt für ihre langjährige hervorragende Arbeit in der Selbsthilfegruppe. Sie seien ein Beispiel und Vorbild für freiwillige Arbeit, die heutzutage nicht selbstverständlich sei.

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Multiple-Sklerose-Selbsthilfegruppe fand am Wochenende ein Sommerfest auf dem Grillplatz in Alsfeld-Altenburg statt.

Alsfeld - Manuela Wehbrink, Vorsitzende der Multiple-Sklerose-Selbsthilfegruppe und Uwe Thöt, Vorstandsmitglied und Teamleiter, hatten Betroffene und Angehörige hierzu eingeladen. Bürgermeister Stephan Paule nutzte die Angelegenheit, um die beiden für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit mit der Bronzenen Anstecknadel der Stadt Alsfeld auszuzeichnen.

Manuela Wehbrink ist seit 15 Jahren Vorsitzende der MS Gruppe „Albatros“. Sie organisiert monatliche Treffen, einen Stammtisch, verschiedene Feiern und Ausflüge sowie den kostenlosen Fahrdienst. Information und ein regelmäßiger Erfahrungsaustausch zwischen den Betroffenen sind ihr sehr wichtig.

Uwe Thöt ist seit 15 Jahren Vorstandsmitglied und Teamleiter der Gruppe. Er unterstützt die Vorsitzende in jeder Hinsicht und hilft dabei, die Betroffenen mit Informationen zu versorgen. Er steht jederzeit kompetent mit Rat und Tat zur Verfügung. Die Goldene Nadel der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft erhielten Frau Andrea Thöt und Herr Reinhard Wehbrink durch Monika Dettke vom Landesvorstand Hessen.

Alsfeld aktuell berichtete bereits vor kurzem über das anstehende Jubiläum und stellte Uwe Thöt mit seiner Erkrankung genauer vor. Hier gelangen Sie zu dem Artikel.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tierisches Drama mit Happy End am Antrifttaler Stausee

Beeindruckende Fotos von Walter Märkel
Tierisches Drama mit Happy End am Antrifttaler Stausee

Ab 20. April: Umfangreiche  Sanierung der "Schellengasse" 

Zudem Pilotprojekt zur Reduzierung der Luftschadstoffe
Ab 20. April: Umfangreiche  Sanierung der "Schellengasse" 

Alsfeld im Zeichen der Coronakrise

Auszüge einer ausführlichen Bürgerinformation von Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule
Alsfeld im Zeichen der Coronakrise

Wuchtige Schläge auf den Kopf: Details zum tödlichen Streit in Kleingartenanlage  

37-jähriger Beschuldigter räumt Tat ein: Opfer ist ein 47-Jähriger aus Alsfeld 
Wuchtige Schläge auf den Kopf: Details zum tödlichen Streit in Kleingartenanlage  

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.