100 Jahre vhs: Lange Nacht in Alsfeld findet viel Zuspruch

+
„Bildung kocht“: Unter fachmännischer Anleitung von Birgit Günther versuchen sich Christian Bolduan, Dr. Jens Mischak und Thomas Schaumberg an der Zubereitung herzhafter Canapés.

Informativ und unterhaltsam – das geht ganz prima zusammen. Davon haben sich viele Besucherinnen und Besucher bei der „Langen Nacht der Volkshochschulen“ in der vhs-Geschäftsstelle in Alsfeld überzeugen können.

Alsfeld - Mit einem bunten Kulturprogramm bot die vhs einen ebenso informativen wie unterhaltsamen Abend. Anlass dafür ist das große Jubiläumsjahr der Volkshochschule, denn in diesem Jahr feiert sie ihren 100. Geburtstag. Deutschlandweit feierten 424 von den mehr als 900 Volkshochschulen diesen Geburtstag, in Hessen waren es über 30, die sich an der bislang größten öffentlichkeitswirksamen Veranstaltung beteiligten. Und auch in Alsfeld gab es einiges zu sehen, zu hören und auch zu schmecken.

Ein buntes Programm bestehend aus Lesungen, Ausstellungen, Vorträgen und Mitmachaktionen sorgte für einen abwechslungsreichen Abend. Erster Kreisbeigeordneter und Bildungsdezernent Jens Mischak gab zunächst einen kleinen historischen Abriss zur Volkshochschule und sprach die Rolle der Erwachsenenbildung auch bei aktuellen Themen wie Nachhaltigkeit, Klimawandel und Umweltschutz an.

„Eine Institution wie die Volkshochschule ist dabei wichtig und erfüllt einen Auftrag, indem sie Bildung vermitteln und Diskussionen versachlichen kann.“ Gerade in den vergangenen drei bis vier Jahren habe die Schule mit ihren Integrationskursen einen wichtigen gesellschaftspolitischen Beitrag geleistet. „Wir sind in diesem jungen Landkreis zwar noch keine 100 Jahre alt, aber immerhin schon 46 Jahre“, eröffnete vhs-Leiterin Monika Schenker ihre Rede. Sie freute sich übers Mitmachen bei der langen Nacht, der größten Publikumsaktion in der Geschichte der vhs. Unter dem Motto „zusammenleben.zusammenhalten.“ stehe auch das aktuelle Semesterprogramm mit dem Schwerpunkt „politische Bildung“. Schließlich gab die Leiterin noch einen Einblick ins Abendprogramm, bevor sich die Gäste auf Flur, Klassenräume, Küche und Turnhalle verteilten.

„Bildung kocht“ hieß es dann in der Küche: Jens Mischak, Ralf Müller, Claudia Janich, Christian Bolduan, Stephan Rühl, Thomas Schaumberg und Monika Schenker als Vertreter der Alsfelder Bildungslandschaft banden sich Schürzen um und bereiteten unter fachkundiger Anleitung durch Birgit Günther Canapés mit Dillfrischkäse und Lachs zu. Die „süße“ Abteilung baute Obstspieße zusammen und tauchte sie ins Schokoladenbad. Danach ging es um die mexikanische Küche mit Tortillas, Chili und Avocados.

Vor den Türen der vhs stand ein Bus der Konrad-Adenauer-Stiftung, um die Gäste zum Thema „Demokratie“ zu informieren. Auf dem Flur gab es Werke zu sehen, die in unterschiedlichen Kreativkursen entstanden waren: Schmuckstücke lagen in Vitrinen, an der Wand waren Kunstwerke der Ausstellung „KunstVerBindet“ zu sehen, einem integrativen Kunstprojekt. Und auf dem Weg zur Turnhalle konnte man sich mit einer Portion Popcorn oder frischer Zuckerwatte stärken.

In der Turnhalle konnten die Besucher unter Leitung von Astrid Jänsch die zwei Gesundheitskurse AROHA und KAHA ausprobieren. Oder aber zu späterer Stunde unter der Leitung von Barbara Heinz verschiedene Mitmachtänze aus aller Welt kennenlernen und mit Musik und Bewegung den Abend ausklingen lassen.

Apropos Musik: Im Foyer sorgten „OneWorldBand“ und „Jamsession“ für musikalische Unterhaltung all derer, die sich auf dem Weg von der Küche zu einer der zahlreichen Lesungen oder einem der Film-Vorträge befanden. Und auch für alle, die sich am Gewinnspiel beteiligen oder einfach nur mit einem alkoholfreien Cocktail in der Hand lauschen wollten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wer kennt den Besitzer dieses Fahrrads?

Ende September/Anfang Oktober 2019 wurde ein Jugendfahrrad der Marke "SunRace" im Bereich der Burgruine in Angersbach aufgefunden. Bis heute konnte der Eigentümer nicht …
Wer kennt den Besitzer dieses Fahrrads?

Erheblicher Widerstand nach räuberischem Diebstahl in Alsfelder Supermarkt  

24-Jähriger beleidigt Polizeibeamte in Alsfeld
Erheblicher Widerstand nach räuberischem Diebstahl in Alsfelder Supermarkt  

800 Euro Sachschaden: Täter zerkratzen geparkten Mazda

Am gestrigen Montag zerkratzten Täter einen geparkten Mazda in Alsfeld. Es entstand ein Sachschaden von rund 800 Euro.
800 Euro Sachschaden: Täter zerkratzen geparkten Mazda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.