Jugend fragt, Braun antwortet: Kids im Gespräch mit Staatminister

+
Im Interview des Vogelsbergradios: Helge Braun stellt sich den Fragen von Sadi Schäfer (von links).

Zeit für die Fragen der Jugendlichen des Vogelsbergradios nahm sich Staatsminister Helge Braun (CDU) im Marktcafé in Alsfeld, als er sich zu einem persönlichen Radiointerview traf.

Gut vorbereitet stellten Luisa Schmidt, Sadi Schäfer, Celine Zettlitzer und Valentina Lobanov Braun abwechselnd die Fragen, die sie vor der Bundestagswahl am meisten interessierte. „Wie sind Sie eigentlich vom Arzt zum Politiker geworden?” oder „Wieso gerade die CDU?” waren die ersten Fragen, denen Braun sich stellte.

Nach dem Radiointerview: Sadi Schäfer, Valentina Lobanov, Helge Braun, Daniela Eichelberger, Luisa Schmidt und Celine Zettlitzer (von links).

Die Explosion des Tschernobylreaktors habe ihn sehr beeindruckt. Gerade die Klimapolitik wollte er verändern, so Braun Auch, wie oft er Angela Merkel sehe, wollte die Gruppe wissen. „Täglich”, war Brauns Antwort. Das sei wichtig, um im Gespräch zu bleiben und sich genau abzustimmen. Schulfahrkarten für die Oberstufe wünschte sich Sadi, und zwar hessenweit. Doch das könne Braun leider nicht beeinflussen – sagte aber zu, Bildung insgesamt fördern zu wollen.

Als Erstwähler fragte Celine, warum sie ihn und die CDU wählen solle. Braun entgegnete, dass man sich mit den Wahlprogrammen beschäftigen solle, um zu sehen, ob die Inhalte zu einem passen und ob die Politik etwas erreiche. Dabei stellte er die niedrige Arbeitslosenzahl währen der CDU-Regierung heraus. Im Bereich der Pflege solle es bessere Bezahlungen geben. Nach dem Interview plauderte Braun bereitwillig über seinen Alltag in Berlin und stand für Fotos und für Selfies mit den Jugendlichen bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dauerausstellung „Malerisches Groß-Eichen“ zur 1000 Jahr Feier

Der Kunst- und Kulturverein der Ernst Eimer Freunde setzt seine erfolgreiche Arbeit am Sonntag, 28. Oktober, von 14 bis 17 Uhr mit der Dauerausstellung „Malerisches …
Dauerausstellung „Malerisches Groß-Eichen“ zur 1000 Jahr Feier

Kriegsgräber sind Geschichte(n): Landrat Görig bittet um Spenden

Landrat Görig bittet die Bevölkerung um Spenden zu Gunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge Sammlung ab 20. Oktober
Kriegsgräber sind Geschichte(n): Landrat Görig bittet um Spenden

Park + Ride: Neue Parkmöglichkeiten am Bahnhof Zell

Der Neubau einer Park+Ride- sowie einer Bike+Ride-Anlage am Bahnhof Zell-Romrod ist abgeschlossen.
Park + Ride: Neue Parkmöglichkeiten am Bahnhof Zell

Gewerbeverein Homberg lädt ein zum Stadtfest am 21. Oktober

Der Jahrhundertsommer hat es mit Apfelfreunden in diesem Land außerordentlich gutgemeint: Allüberall freuen sich die Menschen über körbeweise Kernobst, und ganz …
Gewerbeverein Homberg lädt ein zum Stadtfest am 21. Oktober

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.