Jugendliche aus dem Vogelsberg machen Fahrt nach Taizé

+
Aus dem Vogelsberg nach Taizé: 50 Jugendliche unterwegs, um gemeinsam zu leben, zu feiern und zu beten.

An Ostermontag starteten 50 katholische und evangelische Jugendliche aus den Dekanaten Vogelsberg und Alsfeld ihre jährliche Fahrt nach Taizé.

Taizé liegt im wunderschönen Burgund in Frankreich. Jedes Jahr kommen dort tausende von jungen Menschen aus der ganzen Welt zusammen, um für eine Woche gemeinsam zu leben, zu feiern, zu beten, zu diskutieren, sich näher kennenzulernen und viel Freude zu erfahren. „In Taizé haben wir auch dieses Jahr erleben dürfen, dass es Freude gibt, die nie versiegt“, berichtet Dekanatsjugendreferentin Jutta Marth-Steckenreuter immer noch sehr berührt: „Diese Freude ergibt sich aus einer liebevollen, lebendigen Beziehung und Freundschaft mit Gott, die wir von Gott zuerst geschenkt bekommen.“

Der katholische ehrenamtliche Betreuer Markus Wagner ergänzt: „In den dreimal am Tag stattfindenden schlichten Gebeten, mit den vierstimmigen Gesängen und der wohltuenden Stille, konnten viele von uns Ruhe finden, Kraft und neue Freude schöpfen.“

Auch im Vogelsberg werden regelmäßig Taizégebete gefeiert und nächstes Jahr an Ostermontag wird sich wieder eine Gruppe auf den Weg nach Taizé machen. Interessenten dafür können sich schon jetzt bei Jutta Marth-Steckenreuter (Kinder- und Jugendarbeit Dekanat Vogelsberg, www.vogelsberg-evangelisch.de/jugend) informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alsfeld: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Am Sonntagmorgen, 17. November, geriet gegen 6.30 Uhr ein 45-jähriger Mann aus Österreich nach einem Kneipenbesuch in der Obergasse in eine körperliche …
Alsfeld: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Ausbildungsmarkt: Weniger Bewerber, weniger Stellen

Im Vogelsbergkreis wurden insgesamt 724 ausbildungsplatzsuchende Jugendliche seit Oktober 2018 registriert. Die Arbeitsagentur verzeichnet damit einen Rückgang um 52 …
Ausbildungsmarkt: Weniger Bewerber, weniger Stellen

Das November-Rezept: Cappuccino von der Marone

Herbst- und Winterzeit ist Maronenzeit. Bei diesem einfachen Rezept kommt die Edelkastanie als Cappuccino um die Ecke – der Milchschaum macht es möglich.
Das November-Rezept: Cappuccino von der Marone

Die Geschichte einer Urkunde - 30 Jahre nach dem Mauerfall kommt sie zurück

30 Jahre nach dem Mauerfall erinnert sich Manfred Hasemann, ehemaliger Kreisgeschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Alsfeld, an den größten Einsatz in der Geschichte des …
Die Geschichte einer Urkunde - 30 Jahre nach dem Mauerfall kommt sie zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.