Am 8. Juni Tag der offenen Tür in „Luwia“ Romrod

1 von 10
2 von 10
3 von 10
4 von 10
5 von 10
6 von 10
7 von 10
8 von 10

In kleinen Einheiten alt werden wie zu Hause – das ist das Konzept des Projekts Leben und Wohnen im Alter (Luwia) in Romrod.

 euer Betreiber ist die St. Elisabeth Altenhilfe. Geschäftsführer Oliver Pappert führte zusammen mit Romrods Bürgermeisterin Birgit Richtberg durch die Baustelle.

Am Samstag, 8. Juni, wird der letzte Tag der Baustelle mit einem Tag der offenen Tür gefeiert. Bei Gegrilltem und Getränken kann sich jeder sein eigenes Bild von der hellen, freundlichen Einrichtung machen. Eine Ideensammelbox für einen passenden Namen für das Haus werde an diesem Tag aufgestellt. „Wir möchten das Beste für die Menschen herausholen, die von uns versorgt werden“, erklärt Pappert abschließend.

Rubriklistenbild: © Eichelberger

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ernst Eimer: Ausstellung „Bunte Palette”
Alsfeld

Ernst Eimer: Ausstellung „Bunte Palette”

Die bereits im Januar erfolgreich gestartete Ausstellung Ernst Eimers mit einer bunten Palette seines künstlerischen Schaffens wird am 25. Februar 2018 von 14 bis 17 Uhr …
Ernst Eimer: Ausstellung „Bunte Palette”
Unser Weihnachtsrezept: Reh in Rotwein mit Maronen und Pilzen
Alsfeld

Unser Weihnachtsrezept: Reh in Rotwein mit Maronen und Pilzen

Von der Redaktion getestet und für gut befunden: Rehkeule, geschmort in Rotwein und Fond, mit Maronen und Pilzen – gewürzt mit Piment und Wacholder. Für ganz kurz …
Unser Weihnachtsrezept: Reh in Rotwein mit Maronen und Pilzen
Hirntumor der kleinen Summer schrumpft, Janine Czmer optimistisch
Alsfeld

Hirntumor der kleinen Summer schrumpft, Janine Czmer optimistisch

„Meiner Tochter Summer-Justine geht es besser“, freut sich Janine Czmer aus Kirtorf.
Hirntumor der kleinen Summer schrumpft, Janine Czmer optimistisch
Wahlkampfgeld vom Wunderheiler für Landratskandidat Friedel Kappes
Alsfeld

Wahlkampfgeld vom Wunderheiler für Landratskandidat Friedel Kappes

Vor der Wahl am 24. September gibt Landratskandidat Friedel Kappes seine Unterstützer preis.
Wahlkampfgeld vom Wunderheiler für Landratskandidat Friedel Kappes

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.