Kaffee trinken und dabei Gutes tun: Amtsgericht Alsfeld übergibt Kaffeespenden an „Alsfeld erfüllt Herzenswünsche“

+
Die Wachtmeister Armin Worzischek (links) und Roland Geisel (Zweiter von rechts) sowie Direkt des Amtsgerichts Klaus Schwaderlapp (Mitte) überreichen die Spende an die Vorsitzenden des Vereins „Alsfeld erfüllt Herzenswünsche“ Julia Schuchard und Christopher Weitzel.

Der Kaffee der Wachtmeister – wer bereits im Alsfelder Amtsgericht war, wird ihn kennen.

Alsfeld. Seit drei Jahren bieten die beiden Wachtmeister Armin Worzischek und Roland Geisel vor dem großen Sitzungssaal 1 frisch gebrühten Kaffee, Milch und Kekse für Zeugen und rechtssuchende Menschen an – gegen eine kleine und vor allem freiwillige Spende. „Im Vergleich zum Vorjahr konnten wir sogar noch mehr Spenden sammeln – 350 Euro kamen zusammen“, freut sich Worzischek über den Erlös.

Die Idee, die Wartezeit im Amtsgericht angenehmer zu gestalten, kam Worzischek und Geisel 2017. Seitdem stellen sie im Foyer des Amtsgerichts Kaffee, Milch sowie Kleingebäck zur Verfügung. Dabei: Eine Box für freiwillige Spenden – 350 Euro wurden darin in den vergangenen zwölf Monaten gesammelt. Das Geld überreichten die Wachtmeister gemeinsam mit dem Direktor des Amtsgerichts Klaus Schwaderlapp am Montag an den Verein „Alsfeld erfüllt Herzenswünsche“.

„Wir freuen uns natürlich sehr über die Spende“, sagte Julia Schuchard, Erste Vorsitzende des Vereins, und dankte gemeinsam mit Christopher Weitzel den beiden Wachtmeistern. Das Geld werde der Verein für ihren Wünschebaum einsetzen. Daran können bedürftige Menschen ihre Wünsche für Weihnachten äußern. Spender können diese schließlich erfüllen. „Falls Wünsche bis zum Weihnachtsfest nicht erfüllt sind, können wir das Geld einsetzen, um sie noch umzusetzen“, sagte Weitzel. Die beiden Wachtmeister möchten auch im kommenden Jahr Kaffee und Kekse anbieten. Eine Aktion, von der alle profitieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Zubringer zur Datenautobahn: Alle Schulen im Kreis sollen direkten Glasfaseranschluss erhalten

Die Zeiten, in denen Schüler mit Kreide in der Hand vor der grünen Tafel standen, sind im Vogelsbergkreis längst vorbei. So etwas geht heute digital. Selbst von zu Hause …
Der Zubringer zur Datenautobahn: Alle Schulen im Kreis sollen direkten Glasfaseranschluss erhalten

Aktivitäten in den Ferien: Kreis bietet Betreuungsangebote für Kinder an

"Wir sind so froh, dass wir nach der Absage unserer Freizeiten aufgrund der Corona-Pandemie nun doch einige Aktivitäten für die Kinder und Jugendlichen in den …
Aktivitäten in den Ferien: Kreis bietet Betreuungsangebote für Kinder an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.