Keine großen Schäden im Vogelsberg nach Herbststurm "Herwart"

+
Auf dem Hopfgartener Weg in Altenburg musste die Feuer einen umgestürzten Baum entfernen.

Herbststurm „Herwart“ sorgte in der Nacht zum Sonntag für vereinzelte Einsätze im Vogelsbergkreis.

Wie die Polizeistation Alsfeld mitteilte, stürzte im Stadtgebiet ein Verkehrsschild auf ein Auto, es blieb beim Sachschaden. In den frühen Morgenstunden rückte die Feuerwehr in Nieder-Ohmen wegen einem davon gewehten Trampolin aus.

Wenig später wurde auch die Feuerwehr der Stadt Alsfeld zur Hilfe gerufen. Im Stadtteil Altenburg war ein großer Baum auf den Hopfgartener Weg gestürzt, direkt am sogenannten „Viehwagshäuschen“. Mit einer Motorkettensäge zerkleinerten die Feuerwehrleute die Robinie und räumten die Straße frei.

Die Polizeistation Lauterbach verzeichnete bisher keine besonderen Vorkommnisse. „Hier und da ein Ast auf der Straße“, so ein Polizeisprecher.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hunde verstehen lernen: Vortrag im Tierheim Alsfeld

„Man kann nicht nicht kommunizieren“ – das wusste schon der bekannte Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick. Was für den Menschen gilt, kann in diesem Falle …
Hunde verstehen lernen: Vortrag im Tierheim Alsfeld

Cannabis – Wie verbreitet ist das neue Heilmittel im Vogelsberg?

Er habe starke Schmerzen und wolle keine chemischen Substanzen nehmen, erzählt der 70-jährige Albert L. (Name von der Redaktion geändert), gelernter Krankenpfleger.
Cannabis – Wie verbreitet ist das neue Heilmittel im Vogelsberg?

Fasching beim SV Altenburg

„Ahleburg Helau!“, heißt es bald wieder auf der Altenburg!
Fasching beim SV Altenburg

Sturmtief Friederike tost über den Vogelsberg

Sturmtief Friederike wütet auch über dem Vogelsbergkreis. Die Polizei berichtet von ersten Schäden.
Sturmtief Friederike tost über den Vogelsberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.