Kilometerlange Verunreinigung durch Kraftstoff in Alsfeld

+

Eine mehrere Kilometer lange Verunreinigung mit Kraftstoff führte am Montagabend zu einem Feuerwehreinsatz auf der Bundesstraße 254.

Beginnend vom Industriegebiet an der obersten Elpersweide in Alsfeld über den Stadtteil Eudorf bis hin zur Gemeinde Schrecksbach zog sich eine Spur mit Diesel. Zur Beseitigung rückten rund zwanzig Feuerwehrleute aus Alsfeld und Eudorf an. Sie reinigten den Asphalt mit Bindemittel und Besen.

Der Verursacher der Dieselspur ist unbekannt, Hinweise nimmt die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer 06631-9740 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alsfeld Musik Art lädt ein zum Konzert mit dem Minguet Quartett

Alsfeld Musik Art lädt zu einem Konzert mit dem Minguet Quartett, das am Samstag, 25. November, um 20 Uhr in der Neuen Aula der Albert-Schweitzer-Schule, Schillerstraße …
Alsfeld Musik Art lädt ein zum Konzert mit dem Minguet Quartett

Autotür zerkratzt auf Parkplatz in Alsfeld

Auf dem Parkplatz eines Bekleidungsmarktdiscounters in der Straße "An der Au" zerkratzte ein unbekannter Täter an einem weißen VW/Passat-Kombi auf der Fahrerseite die …
Autotür zerkratzt auf Parkplatz in Alsfeld

Gewinner der Snap-Freikarten stehen fest

Für die Verlosung der Freikarten der 90er-Party mit „Snap“ stehen die Gewinner fest.
Gewinner der Snap-Freikarten stehen fest

Vegan, was sonst? Viele Gäste beim ersten Alsfelder Veggie-Brunch

Erstmals lud die überzeugte Tierrechtlerin Astrid Muth von Animals Right Watch zum veganen Mitbring-Brunch nach Alsfeld ins Freiwilligenzentrum ein.
Vegan, was sonst? Viele Gäste beim ersten Alsfelder Veggie-Brunch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.