Kirchenkino zeigt "Beim Leben meiner Schwester"

+
Nur nicht loslassen: Mutter Sara (Cameron Diaz) tut alles für ihre kranke Tochter Kate.

„Über-Lebensfragen“ stehen im Mittelpunkt der aktuellen Filmreihe des Vogelsberger Kirchenkinos.

Das Familiendrama „Beim Leben meiner Schwester” des Regisseurs Nick Cassavetes stellt diese existentielle Frage mindestens doppelt: Denn überleben will nicht nur die leukämie-erkrankte Kate, sondern auch die als „Ersatzteillager“ geklonte jüngere Schwester Anna. Das ganze Familienleben dreht sich nur noch um Kate. Zahlreiche Krankenhausbesuche – immer in notwendiger Begleitung der jüngeren Schwester – prägen den Familienalltag. Doch mit elf Jahren nimmt sich Retortenkind Anna einen Anwalt und sagt: Stopp! „Beim Leben meiner Schwester“ zeigt das besondere Verhältnis zweier Schwestern.

Darüber hinaus fragt der Film nach ethischen Grenzen der Medizin. Das Vogelsberger Kirchenkino präsentiert den Spielfilm „Beim Leben meiner Schwester“ als fünften Beitrag der laufenden Filmstaffel am Mittwoch, 7. Februar, um 19 Uhr im Kinocenter Alsfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Urlaubszeit anno dazumal

Etwa 80 Jahre alt ist die Aufnahme des Alsfelder Fotografen Hugo Grün, die er diesmal nicht in seinem Fotostudio hergestellt hat.
Urlaubszeit anno dazumal

Großes Aufgebot für 1100-Jahr-Festwoche vom 19. bis 22. Juli in Kirtorf

80 Stände und Gruppen beim stehenden Festzug, ganze sechs Bühnen, jede Menge Essen und Getränke, Kinderspaß und Attraktionen.
Großes Aufgebot für 1100-Jahr-Festwoche vom 19. bis 22. Juli in Kirtorf

Ehrenamt im Alltag leben: SPD-Landtagskandidat Bastian bei DRK

„Mit Sonntagsreden wird dem Ehrenamt nicht geholfen. Man muss die Unterstützung im Alltag auch leben.“, betonte der heimische SPD Landtags-Direktkandidat Swen Bastian am …
Ehrenamt im Alltag leben: SPD-Landtagskandidat Bastian bei DRK

Studie Standort Mittelhessen: Das ist Arbeitnehmern wichtig

Vier Studierende der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt haben den Karrierestandort Mittelhessen analysiert.
Studie Standort Mittelhessen: Das ist Arbeitnehmern wichtig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.