Kirchspiel Billertshausen: Unsere Zukunft in 25 Jahren

+

„Wie kann unser Leben in 25 Jahren aussehen?“ Unter diese Frage hat ein Vorbereitungsteam im Kirchspiel Billertshausen die Feier des Reformationsjubiläums am 31. Oktober gestellt.

Die Konfirmanden hatten zu verschiedenen Themengebieten kleine Installationen gebastelt, aus denen deutlich hervorging, dass sie sich ihre Zukunft geprägt von einem digitalen Umfeld und künstlicher Intelligenz vorstellen, dass sie aber auch an der Erhaltung der Natur und der Ressourcen interessiert sind.

Beim großen Fest zum Reformationstag in Zell, bei dem außerordentlich viele Besucher sich einbrachten, wurden sechs Gemeinschaftsprojekte entwickelt: eine regelmäßig stattfindende Suppenküche, ein Workshop für den Obstbaumschnitt, ein Salzekuchenbacken, Treffen zum Stricken und zum Adventskränze binden. Darüber hinaus wurde die Idee einer Nachbarschaftsbank eingebracht, die einmal pro Woche an einem anderen Ort in den Dörfern aufgestellt werden kann und dort zur Begegnung einlädt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auszeichnung für schwalbenfreundliches Schloss Homberg

Bürgermeisterin Claudia Blum und der Vertreter der Schlosspatrioten Herbert Lorenz erhielten Urkunden, Plaketten und Buchpräsente als Dank für das Engagement für …
Auszeichnung für schwalbenfreundliches Schloss Homberg

Für die zu Hause gebliebenen Kinder: Ferienspiele unterstützt

Seit Jahren spendet die in Alsfeld ansässige Niederlassung der Consult Personaldienstleistungen GmbH in der Vorweihnachtszeit Geldbeträge für einen guten Zweck, …
Für die zu Hause gebliebenen Kinder: Ferienspiele unterstützt

Unbekannte kleine Kirche - aufgenommen vor 80 Jahren

Den Innenraum einer kleinen Kirche hat Alsfelds Fotograf Hugo Grün vor etwa 80 Jahren festgehalten.
Unbekannte kleine Kirche - aufgenommen vor 80 Jahren

Zeckenplage im Vogelsberg

Kaum ein Waldspaziergänger wird diesen Sommer von den Zecken verschont. Und so ein Zeckenstich, so muss es wegen des Stechrüssels der Zecke nämlich korrekterweise …
Zeckenplage im Vogelsberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.