Wir kochen Ihnen den Urlaub zurück: Mainzer Tor Alsfeld

+
Zanderfilet auf Gemüse-Spaghetti und Grüne Gazpacho-Suppe

Für unsere Serie „Wir kochen euch den Urlaub zurück“ hat Alsfeld Aktuell Familie Wunderlich im Restaurant Mainzer Tor in Alsfeld besucht.

Von Daniela Eichelberger

Alsfeld. Aus diesem Anlass servierte Uwe Wunderlich als Vorspeise ein grünes Gazpacho und als Hauptgang Zanderfilet auf Gemüsenudeln (Rezept siehe unten). Gemütlich, heimelig und typisch hessisch ist es bei Uwe, Silke und Cora Wunderlich in der Gaststätte Mainzer Tor, traditionell nach dem einstigen Stadttor benannt. Neue und alte Ansichten von Alsfeld befinden sich an den Wänden, fröhliche Sprüche und frische Blumen auf den Tischen.

Schon als Kind half der gelernte Koch Uwe Wunderlich im Familienbetrieb aus, der 1956 von seinen Eltern gegründet wurde. Vor sieben Jahren übernahm er mit seiner Frau Silke die Gaststätte. Seine Mutter hilft heute noch gerne aus, wenn mal Not am Mann ist oder sie einfach wieder das Treiben in der Schankstube genießen möchte. Uwe Wunderlich schwört auf gute deutsche Küche aus Hessen und dem Vogelsberg. So finden sich Kartoffelwurst, Beutelches und Ahleburger Käs auf seiner Karte. Aber auch neue Rezeptideen probiert er gerne aus.

Familie Wunderlich aus Alsfeld.

Inspiration bekommt er bei Kochkursen. Der kürzlich besuchte veranlasste ihn dazu, drei leckere Gerichte für Veganer und Vegetarier zu kreieren, die nun in seiner Speisekarte stehen. Auf Wunsch bereitet er einige Gerichte auch glutenfrei zu. Darüber hinaus sind Allergene in der Menükarte aufgelistet. In der blitzsauberen Küche bereitet Wunderlich die Gerichte alle frisch zu.

Sehr beliebt sind seine halben Hähnchen, die seine Gäste auch gerne mit nach Hause nehmen. Doch es lief nicht immer alles reibungslos bei Familie Wunderlich. 1996, drei Jahre nach einer umfangreichen Renovierung, brach aufgrund eines Defekts in einer kleinen Tischleuchte ein riesiges Feuer im Restaurant aus. Nachbarn weckten die Wunderlichs, die ihre Wohnung im oberen Stockwerk haben, aus tiefem Schlaf und retteten ihnen damit das Leben. Glücklicherweise waren keine Übernachtungsgäste im Stockwerk über dem Gastraum.

Es dauerte ein halbes Jahr, bis das Gebäude samt Fremdenzimmern und Wohnung wieder bezugsfertig war. So lange nahmen Freunde die Familie auf. Die letzte Renovierung ist gerade einmal vier Monate her. Nun gibt es neue Toiletten, Sitzpolster und sogar Wlan. Und was viele noch gar nicht wissen: Speisen und Getränke können Gäste auch im gemütlichen Biergarten genießen.

 

Grüne Gazpacho-Suppe

1 Gurke geschält und entkernt 1 Avokado entkernt und ohne Schale, am besten schön reif 1 kleine Schalotte 1 Frühlingszwiebel klein geschnitten 200 g Joghurt 3,5 % Fett Der Saft einer halben Limette Salz, Pfeffer nach Bedarf

Alles zusammen im Mixer vermischen und dann kalt stellen, im kalten Teller servieren.

Zanderfilet auf Gemüse-Spaghetti: 1 Portion

1 Karotte schälen, 1 kleine Zucchini Beides getrennt durch einen Spiralschneider lassen oder einen Handschneider benutzen. Salzwasser zum Kochen bringen, Pfanne für Zanderfilet aufstellen. Zuerst die Karottenspiralen ins kochende Wasser geben, Zander würzen, mehllieren und in der Panne braten Nach einer Minute die Zucchini mit zu den Karottenspiralen geben, eine Minute leicht ziehen lassen und dann absieben . Die Spiralenspaghetti auf den Teller legen und den gebraten Zander darauf anrichten. Kann mit einer Zitronen-Buttersauce serviert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ehrenamtlicher Einsatz für trauernde Eltern: Christina Kratz fotografiert verstorbene Babys

Kaum ein Schmerz wiegt größer, als der nach dem Verlust des eigenen Kindes. Wenn trauernde Eltern dann nicht mal eine greifbare Erinnerung an das viel zu früh …
Ehrenamtlicher Einsatz für trauernde Eltern: Christina Kratz fotografiert verstorbene Babys

Leuchtender Garten in der Alten Kelterei in Mücke/Arnshain

Wie schön ein Garten auch im Herbst leuchten kann, davon können sich die Besucher am 24. September und am 19. November in der Alten Kelterei in Mücke-Arnshain überzeugen.
Leuchtender Garten in der Alten Kelterei in Mücke/Arnshain

Leserfoto: Lieblingsplatz

Der Lieblingsplatz unserer Leserin Hannah Eichelberger aus Alsfeld ist der Silbersee in Breitenbach am Herzberg.
Leserfoto: Lieblingsplatz

Reifen platt gestochen in Alsfeld

In der Löbergasse stachen unbekannte Täter am Freitag, zwischen 7.45 Uhr, und 10.45 Uhr, auf dem Parkplatz eines Einkaufzentrums an einem schwarzen Toyota zwei Reifen …
Reifen platt gestochen in Alsfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.