Mit Kokain am Steuer in Alsfeld erwischt

Einen Autofahrer erwischten Polizeibeamte unter Drogeneinfluss am Steuer seines Autos am Samstagnachmittag in Alsfeld.

Die Polizisten hielten das Fahrzeug und bei der anschließenden Verkehrskontrolle kam die Vermutung auf, dass der 28-Jährige aus dem Kreis Mettmann Rauschgift eingenommen haben könnte. Mit Hilfe eines Drogenschnelltestes konnte der Verdacht bestätigt werden. Der Test reagierte auf das Rauschmittel Kokain. Der Fahrer musste eine Blutentnahme über sich ergehen und seinen Pkw stehen lassen. Die Ordnungshüter erstatteten gegen den Drogenkonsumenten eine Anzeige wegen eines Vergehens gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Rubriklistenbild: © jonasginter - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein Meer von Karten & Emails: Viele Mitspieler für New York-Reise

Der Einsendeschluss für unsere New York-Reise ist verstrichen und schon nächste Woche geben wir den glücklichen Gewinner bekannt.
Ein Meer von Karten & Emails: Viele Mitspieler für New York-Reise

Randalierer an der Volkshochschule Alsfeld

An dem letzten Wochenende wurde auf dem Gelände der Volkshochschule in der Straße "Am Klaggarten 6" ein Müllbehältnis aus der Verankerung gerissen und dabei beschädigt.
Randalierer an der Volkshochschule Alsfeld

Heckklappe an einem Golf in Altenburg zerkratzt

Ein unbekannter Täter fügte am Sonntag in der Lauterbacher Straße einem VW-Golf an der Heckklappe einen circa 80 cm langen Kratzer zu
Heckklappe an einem Golf in Altenburg zerkratzt

Ohne Supermarkt: Selbstversorgung in Alsfeld ausprobieren

Ganz neu ist sie im Vogelsberg angekommen, die Familie um Claudia Kirsten. Die gebürtigen Darmstädter wollen sich in Alsfeld einen Traum verwirklichen.
Ohne Supermarkt: Selbstversorgung in Alsfeld ausprobieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.