Von Kopf bis Fuß: Ina und Silke Berger bieten in ihrem Studio die gesamte Wohlfühlpalette an

+
Mutter-Tochter-Gespann: Silke (links) und Ina Berger warten in ihrem Studio mit sämtlichen Wohlfühl-Angeboten auf - von Kopf bis Fuß.

37 Jahre sind eine lange Zeit. So lange betreibt Silke Berger die Fußpflege- und Massagepraxis in der Hersfelder Straße 9. Das macht sie auch weiterhin – mit einem entscheidenden Unterschied: Vor zwei Monaten ist die Praxis gewachsen. In Person: Ina Berger.

Silkes Tochter hat im vergangenen Jahr die Ausbildung zur staatlich anerkannten Kosmetikerin in Gießen erfolgreich absolviert und arbeitet seit November gemeinsam mit ihrer Mutter in dem Studio. Aber: Sie hat ein eigenes Behandlungszimmer. Das ist sinnvoll, denn während Silke Berger weiterhin hauptsächlich medizinische Fußpflege und Massagen anbietet, hat sich ihre Tochter auf Anti-Aging Kosmetik spezialisiert. Und bedient sich dabei moderner Technik.

Zum Beispiel dem sogenannten Microneedling. Was genau passiert dabei? Mithilfe eines Stifts, der mit vielen winzigen Nadeln gespickt ist, piekst die Kosmetikerin die Gesichtshaut ganz leicht an – die Regenerationsfähigkeit der Haut erhöht sich dadurch, Falten und Narben werden so gemindert. Langfristig verspricht die Behandlung eine Hautverjüngung. „Es sollten mindestens sechs Behandlungen sein – alle zwei Wochen eine“, sagt Ina Berger. Aber: „Danach müssen die Behandlungen selten wiederholt werden, um langfristige Erfolge zu haben.“ Ina und Silke Berger bieten in ihrem „Med. Fußpflege & Kosmetikstudio Berger“ in der Hersfelder Straße 9 somit ein Wohlfühlprogramm für den ganzen Körper an – von Kopf bis Fuß.

Terminabsprachen sind möglich unter Telefon 06631-5656.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leserfoto: Heupferdchen fasziniert

„Viele ekeln sich davor, ich finde sie faszinierend und schön, die Heupferdchen“, schreibt Alsfeld Aktuell-Leserin Cornelia Eltzner aus Romrod zu ihrem schönen Leserfoto …
Leserfoto: Heupferdchen fasziniert

Bauernhof als Klassenzimmer: Schulunterricht mit Lamas, Alpakas und Eseln

„Bauernhof als Klassenzimmer“ ist eine Initiative des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, des Hessischen …
Bauernhof als Klassenzimmer: Schulunterricht mit Lamas, Alpakas und Eseln

Spendentradition: Karins Gasthof leert zum letzten Mal Spendenflaschen

Karins Gasthof, vielen auch als Karins Biertenne bekannt, hatte nach erfolgreichen 38 Jahren am 31. Juli die Gaststätte zum letzten Mal geöffnet.
Spendentradition: Karins Gasthof leert zum letzten Mal Spendenflaschen

Selbstversuch: Mit dem Blindenstock durch Alsfeld

An Fußgängerübergängen, auf Wegen, vor Treppen: Dort sind die weißen Rillen- und Noppenplatten zu finden, die Blinden und Sehbehinderten den Gang durch die Stadt …
Selbstversuch: Mit dem Blindenstock durch Alsfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.