Landfrauen besuchen Kunstausstellung in Lauterbach

+
Die Alsfelder Landfrauen zu Besuch bei Künstlerin Erika Helbich (Dritte von links).

Die Künstlerin Erika Helbich aus Schlitz freute sich, die Hobby-Malerinnen des Landfrauenvereins Alsfeld Stadt und Land in ihrer Ausstellung „Kaleidoskop“ im Hohhaus-Museum in Lauterbach begrüßen zu können.

Die Künstlerin führte die begeisterten Kunstinteressierten durch ihre vielschichtige und abwechslungsreiche Ausstellung. Erika Helbich ist ein vielseitiges Naturtalent: Während der Führung erklärt sie, dass sie die Farben, die sie nutzt, hören kann und in jungen Jahren immer davon ausging, dass es allen Menschen so geht. Helbich hat in 30 Jahren circa 3000 Bilder mit viel Liebe und Herzblut gemalt. Die Künstlerin drückt in ihren Bildern ihre Gedanken rund um „Freud und Leid in der Welt“ mit Farben auf Papier aus. Jedes Bild ist Erika Helbich.

Die Ausstellung im Lauterbacher Hohhaus-Museum ist noch bis zum 15. April zu den Öffnungszeiten des Museums zu besuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schüler des Alsfelder Gymnasiums auf Tour in Rom

Es ist nun zwar schon eine ganze Weile her, doch noch immer blicken fast 30 Schülerinnen und Schüler der Lateinklasse der ehemaligen Q-Phase auf eine spannende Woche in …
Schüler des Alsfelder Gymnasiums auf Tour in Rom

Marihuana in nicht geringer Menge in Alsfeld sichergestellt

 Bei einer Durchsuchung einer Wohnung am Mittwoch im Raum Alsfeld stellten Ermittler der Kriminalpolizei etwa 350 Gramm Marihuana sicher.
Marihuana in nicht geringer Menge in Alsfeld sichergestellt

Unterwegs zur Ruhe mit Lamatrekking um Lingelbach

Sie heißen Maradonna, Mopti, Mika und Khajal, und sie sind Lamas aus Lingelbach.
Unterwegs zur Ruhe mit Lamatrekking um Lingelbach

Kontrolle zu Mindestlohn – jeder zehnte Fall auffällig

Am 11. und 12. September haben insgesamt rund 6.000 Einsatzkräfte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit der Zollverwaltung (FKS) bundesweit die Einhaltung der …
Kontrolle zu Mindestlohn – jeder zehnte Fall auffällig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.