Das Landleben neu entdeckt

+
Wirbt im hr-Beitrag für das Leben auf dem Land: Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak.

Gerade in der Corona-Zeit zeigt sich: Auf dem Land lässt es sich besser leben als in der Stadt – diese Erfahrung haben nicht nur die Vogelsberger gemacht, verstärkt zieht es auch Menschen aus den Metropolen aufs Land, sagt Erster Kreisbeigeordneter Jens Mischak im Interview mit dem HR.

Vogelsberg. Gemeinsam mit Kameramann Philipp Grundmann geht sie im Vogelsberg der Frage nach, ob die Pandemie eine zusätzliche Chance bietet, die Dörfer wiederzubeleben, da vor allem Familien hier deutlich mehr Platz für weniger Geld bekommen.

„Wir haben die richtige Entscheidung getroffen“ – diesen Satz hat Mischak in jüngster Zeit schon häufiger gehört von Menschen, die aus der Stadt in den ländlichen Raum gezogen sind. Verstärkt zeigen Familien aus dem Rhein-Main-Gebiet Interesse am Vogelsbergkreis, teilweise kaufen sie sich hier denkmalgeschützte Häuser, berichtet er. Während der Corona-Pandemie hätten viele die Vorteile des Landlebens neu entdeckt. „Man kann raus gehen in die Natur, man kann sich bewegen, das weiß man plötzlich richtig zu schätzen“, so der Erste Kreisbeigeordnete. „Die Pandemie ist eine große Aufgabe, die wir nur gemeinsam lösen können. Man muss aber auch sagen: Es ergibt sich eine große Chance für den ländlichen Raum.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Vogelsberg: Zehn neue Corona-Fälle im Kreis

Das Gesundheitsamt teilt mit, dass es im Vogelsbergkreis zehn weitere bestätigte Infektionen mit dem Corona-Virus gibt. Damit steigt die Gesamtzahl der Fälle auf 490.
Vogelsberg: Zehn neue Corona-Fälle im Kreis

Fünfjährige Shanaia macht Fortschritte - Spenden weiter nötig

Die fünfjährige Shanaia liegt sei knapp vier Jahren im Wachkoma. In der vergangenen Woche jedoch machte das tapfere Mädchen Fortschritte. Der Verein "Alsfeld erfüllt …
Fünfjährige Shanaia macht Fortschritte - Spenden weiter nötig

"Es war skurril": Soko-Ermittler sagen im Prozess um den Mordfall Johanna Bohnacker aus

Die Aussagen von zwei führenden Ermittlern der „Sonderkommission (Soko) Johanna” sorgten im Saal 207 des Landgerichts Gießen am Dienstag für einige Klarheiten – brachten …
"Es war skurril": Soko-Ermittler sagen im Prozess um den Mordfall Johanna Bohnacker aus

Mücker Bürger: Neue Wählergruppierung für die Gemeinde

„Unsere Gemeinde blüht auf durch neue Ideen. Dabei spielt die Herkunft der Idee für uns keine Rolle. Politik braucht keine Farbe, sondern sie sollte von den Ideen aller, …
Mücker Bürger: Neue Wählergruppierung für die Gemeinde

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.