Langjährige Mitarbeiterin Milka Zoric in Ruhestand verabschiedet

+
Stets gewissenhaft und sorgfältig war die Arbeit von Milka Zoric, lobt Landrat Görig.

Mit Milka Zoric hat Landrat Manfred Görig am Montag eine langjährige Mitarbeiterin in den Ruhestand verabschiedet.

Knapp 30 Jahre nämlich war die Lauterbacherin als Reinigungskraft in der Kreisverwaltung beschäftigt. Zunächst hatte sie als Aushilfe dafür gesorgt, dass die Büros in der Verwaltung stets sauber waren, 1993 dann folgte die Festanstellung. „Es war immer alles in Ordnung“, lobte der Landrat. Alle seien „sehr angetan“ gewesen von der guten Arbeit.

Milka Zoric sei stets freundlich, zuvorkommend, gewissenhaft und sorgfältig gewesen. Die Verwaltung sowie die Kolleginnen und Kollegen hätten ihre Arbeit geschätzt, betonte Landrat Görig, der der langjährigen Mitarbeiterin alles Gute für den Ruhestand wünschte. Den guten Wünschen schlossen sich Ulrich Schäfer, der Leiter des Haupt- und Personalamtes, sowie Hans-Jürgen Röhr im Namen des Personalrates an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Holprige Verhandlung: Urteil für Alsfelder Mehrfachstraftäter

Vor dem Alsfelder Schöffengericht wurde der Fall eines Alsfelder Mehrfachstraftäters verhandelt. Im Mittelpunkt stand eine Körperverletzung und schwere Körperverletzung …
Holprige Verhandlung: Urteil für Alsfelder Mehrfachstraftäter

Die bereits vierte Auflage: Kulturwochen in Gemünden

Dass in einer Gemeinde mit rund 3000 Einwohnern Kulturwochen stattfinden können, ist nicht selbstverständlich – schon gar nicht zum bereits vierten Mal. Dazu braucht es …
Die bereits vierte Auflage: Kulturwochen in Gemünden

Leserfoto von Harald Bott: Rehe beim Kuscheln

Bei bestem Herbstwetter ist Alsfeld Aktuell-Leser Harald Bott aus Mücke/Nieder-Ohmen dieser Schnappschuss gelungen.
Leserfoto von Harald Bott: Rehe beim Kuscheln

Vogelsbergtannen gibt es in Antrifttal zum Selberschlagen

Am Sonntag können sich all diejenigen, die noch keinen Weihnachtsbaum haben, die schönste Vogelsbergtanne selbst aussuchen und selbst fällen.
Vogelsbergtannen gibt es in Antrifttal zum Selberschlagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.