Langjährige Mitarbeiterin Milka Zoric in Ruhestand verabschiedet

+
Stets gewissenhaft und sorgfältig war die Arbeit von Milka Zoric, lobt Landrat Görig.

Mit Milka Zoric hat Landrat Manfred Görig am Montag eine langjährige Mitarbeiterin in den Ruhestand verabschiedet.

Knapp 30 Jahre nämlich war die Lauterbacherin als Reinigungskraft in der Kreisverwaltung beschäftigt. Zunächst hatte sie als Aushilfe dafür gesorgt, dass die Büros in der Verwaltung stets sauber waren, 1993 dann folgte die Festanstellung. „Es war immer alles in Ordnung“, lobte der Landrat. Alle seien „sehr angetan“ gewesen von der guten Arbeit.

Milka Zoric sei stets freundlich, zuvorkommend, gewissenhaft und sorgfältig gewesen. Die Verwaltung sowie die Kolleginnen und Kollegen hätten ihre Arbeit geschätzt, betonte Landrat Görig, der der langjährigen Mitarbeiterin alles Gute für den Ruhestand wünschte. Den guten Wünschen schlossen sich Ulrich Schäfer, der Leiter des Haupt- und Personalamtes, sowie Hans-Jürgen Röhr im Namen des Personalrates an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schüler des Alsfelder Gymnasiums auf Tour in Rom

Es ist nun zwar schon eine ganze Weile her, doch noch immer blicken fast 30 Schülerinnen und Schüler der Lateinklasse der ehemaligen Q-Phase auf eine spannende Woche in …
Schüler des Alsfelder Gymnasiums auf Tour in Rom

Marihuana in nicht geringer Menge in Alsfeld sichergestellt

 Bei einer Durchsuchung einer Wohnung am Mittwoch im Raum Alsfeld stellten Ermittler der Kriminalpolizei etwa 350 Gramm Marihuana sicher.
Marihuana in nicht geringer Menge in Alsfeld sichergestellt

Unterwegs zur Ruhe mit Lamatrekking um Lingelbach

Sie heißen Maradonna, Mopti, Mika und Khajal, und sie sind Lamas aus Lingelbach.
Unterwegs zur Ruhe mit Lamatrekking um Lingelbach

Kontrolle zu Mindestlohn – jeder zehnte Fall auffällig

Am 11. und 12. September haben insgesamt rund 6.000 Einsatzkräfte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit der Zollverwaltung (FKS) bundesweit die Einhaltung der …
Kontrolle zu Mindestlohn – jeder zehnte Fall auffällig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.