Latka goldenes Kronenkreuz verliehen

+
Goldenes Kronenkreuz der Diakonie an Bernd Latka (Dritter von links) verliehen: Leiterin Heide-Ermel, stellvertretende Leitung Fred Weißing, Andreas Schulze-Schuch, und Bereichsleiter Andreas Wiedenhöft (von links).

Im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsfeier im Diakonischen Werk Vogelsberg konnte die Leiterin, Martina Heide-Ermel, und der Mitarbeitervertreter, Andreas Schulze-Schuch, Daniela Schäfer für ihr 25-jähriges Dienstjubiläum ehren und für ihre besonderen Dienste als Verwaltungsleiterin auszeichnen.

Beide bedankten sich bei ihr für ihren besonderen engagierten Einsatz, ihre Treue, ihre konstruktive Mitarbeit und Unterstützung in der diakonischen Arbeit sowie der Weiterentwicklung der Prozesse. Die Jubilarin wurde unter anderem mit Glückwünschen und Urkunde durch den Vorstand des Landesverbandes der Diakonie Hessen gewürdigt.

25-jähriges Dienstjubiläum von Daniela Schäfer (links) mit Leiterin Heide-Ermel (rechts), dahinter Mitarbeitervertreter Andreas Schulze-Schuch (Zweiter von rechts), daneben stellvertretende Leitung Fred Weißing.

Ein großes, herzliches Dankeschön richtete sich auch an Bernd Latka, Dipl. Sozialpädagoge, der nach 38-jähriger Beratungstätigkeit in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde. „Wir danken Ihnen von Herzen für Ihr berufliches Engagement, Ihren Einsatz und ihr langjähriges Tun im Diakonischen Werk Vogelsberg: Danke für Ihren intensiven Beitrag, den Sie mit Herzenswärme immer zum Wohle der Betreuten ausgeführt haben!“, stimmte Heide-Ermel in ihre Rede ein.

Latka hatte am 1. September 1980 seinen Dienst in der Dekanatsstelle Alsfeld angetreten. Seine Arbeitsfelder bis zum Ruhestand waren die allgemeine Lebensberatung mit dem besonderen Schwerpunkt der Beratung für Familiengesundheit (früher Kurberatung) und die Fachberatung in der Wohnungsnotfallhilfe in La Strada. Zum Abschluss der feierlichen Ansprache überreichte Martina Heide-Ermel Latka das goldene Kronenkreuz der Diakonie mit den besten Grüßen und Glückwünschen von Herrn Lilie, Präsident der Diakonie Deutschland, und Herrn Knapp, Vorstand der Diakonie Hessen. Tief bewegt und ergriffen nahm Latka die Würdigung und Grüße sowie Präsentkorb, Blumen und Urkunde entgegen.

Martina Heide-Ermel wünschte allen Geehrten gute Gesundheit, Freude, Schaffenskraft, Energie und Gottes Segen für die Zukunft.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

One Billion Rising - Ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Von einem „ermutigenden Zeichen“ spricht Stephanie Kötschau, als sie am Lauterbacher Marktplatz rund 50 Frauen und ein paar wenige Männer begrüßt, die dem nass-kalten …
One Billion Rising - Ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

5.000 Euro Schaden: Fahrer flüchtet nach Verkehrsunfall in Schotten

Zwischen Donnerstagtagabend, 13., und Freitagmorgen, 14. Februar, rammte ein bislang Unbekannter mit seinem Pkw einen am Fahrbahnrand der Schottener Neugasse geparkten …
5.000 Euro Schaden: Fahrer flüchtet nach Verkehrsunfall in Schotten

Von Straße abgekommen: 6.200 Euro Schaden

Samstagabend, 15. Februar, fuhr ein 70-Jähriger mit seinem Porsche auf der L 3291 in Richtung Hoherodskopf, als er von der Fahrbahn abkam.
Von Straße abgekommen: 6.200 Euro Schaden

Das Highlight des närrischen Treibens: Der Mücker Fassenachtsumzug

Es ist das größte Faschingsevent im Vogelsberg – der Höhepunkt des närrischen Treibens: der Fassenachtsumzug in Mücke. Rund 15.000 Närrinnen und Narren ziehen jedes Jahr …
Das Highlight des närrischen Treibens: Der Mücker Fassenachtsumzug

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.