Lauschige Plätze auf dem Ehringshausener Friedhof schaffen

+

Im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms sind die Planungen zur Sanierung des Ehringshausener Friedhofs bereits abgeschlossen und die Umsetzung steht kurz bevor.

Im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms sind die Planungen zur Sanierung des Ehringshausener Friedhofs bereits abgeschlossen und die Umsetzung steht kurz bevor, informierte Gemündens Bürgermeister Lothar Bott im Beisein von Architekt Michael Ruhl, ausführender Garten- und Landschaftsplaner Martin Räther, Iris Rohrbach, Bauverwaltung und die Ortsbeiräte Edwin Becker und Lucia Scherer.

Hübsche Sitzecken in der Nähe der Urnengräber laden dann zum Verweilen ein, von wo aus man einen schönen Blick über das Tal genießen kann, eine neue Zapfstelle für Wasser wird installiert, die Trockenmauer neu aufgesetzt. Besonders die Fläche um das Kriegerdenkmal der Gefallenen vom ersten Weltkrieg erhält eine Aufwertung. Statt Waschbeton werden basaltgraue leicht zu säubernde Platten verlegt, unterbrochen von Knollenschlag (ähnlich: Gleisschotter) um die Denkmale herum. Die schattenspendenden Birken sollen bleiben, doch die Fläche darunter werde leichter zu reinigen sein.

Im Juli werde voraussichtlich mit der Baumaßnahme begonnen und sei pünktlich zu den Feierlichkeiten zum 100-jährigen Ende des ersten Weltkriegs, im Oktober 2018, fertiggestellt. Nach den Umbauten am Jugendraum, dem Anbau des Dorfgemeinschaftshauses mit dessen Gestaltung des Dorfzentrums stehe als weitere Planung zur Dorferneuerung die Sanierung der Ortsmitte Rülfenrod auf dem Programm.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sorry, kein Empfang... Funkloch-Karte zeigt "weiße Flächen" auch im Vogelsberg

Seit gut einem Jahr kann jeder Handynutzer die Nichtverfügbarkeit von Mobilfunknetzen dokumentieren – mit der Breitbandmessung-App der Bundesnetzagentur, besser bekannt …
Sorry, kein Empfang... Funkloch-Karte zeigt "weiße Flächen" auch im Vogelsberg

Alsfeld: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Am Sonntagmorgen, 17. November, geriet gegen 6.30 Uhr ein 45-jähriger Mann aus Österreich nach einem Kneipenbesuch in der Obergasse in eine körperliche …
Alsfeld: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Ausbildungsmarkt: Weniger Bewerber, weniger Stellen

Im Vogelsbergkreis wurden insgesamt 724 ausbildungsplatzsuchende Jugendliche seit Oktober 2018 registriert. Die Arbeitsagentur verzeichnet damit einen Rückgang um 52 …
Ausbildungsmarkt: Weniger Bewerber, weniger Stellen

Das November-Rezept: Cappuccino von der Marone

Herbst- und Winterzeit ist Maronenzeit. Bei diesem einfachen Rezept kommt die Edelkastanie als Cappuccino um die Ecke – der Milchschaum macht es möglich.
Das November-Rezept: Cappuccino von der Marone

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.