Leben wir in einer zerrissenen Gesellschaft? Gesprächsrunde in der vhs

+
„Heimat ist ein Gefühl: Leben wir in einer zerrissenen Gesellschaft?“ Zu diesem Thema lädt die vhs zu einer Gesprächsrunde ein.

„Heimat ist ein Gefühl: Leben wir in einer zerrissenen Gesellschaft“ ist das Thema einer Gesprächsrunde, zu der die Volkshochschule (vhs) des Vogelsbergkreises im Rahmen ihres Programmes zum Semesterthema „Heimat(en)“ am Donnerstag, 4.April, einlädt.

Beginn ist um 18 Uhr in den Räumen der vhs in Lauterbach (Obergasse 44, Raum 18). Referent des Abends, der in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung stattfindet, ist Christoph Scheld. Der Journalist und Hörfunkkorrespondent beim Hessischen Rundfunk erläutert Zukunftsfragen der Gesellschaft. In Zeiten ständig zunehmender und auch wahrgenommener Migration sollte man sich wieder einmal mit dem auseinandersetzen, was für jeden Menschen von elementarer Bedeutung ist: Heimat.

Die Teilnahme an der Gesprächsrunde ist gebührenfrei, um Anmeldung bis zum 29. März wird gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kirtorf lädt ein zum traditionellen Weihnachtszauber

Traditionsgemäß lädt der Kirtorfer Weihnachtszauber am Samstag, 14. Dezember, ab 14 Uhr seine Besucher zum Verweilen ein. Denn an diesem Tag verwandelt sich der obere …
Kirtorf lädt ein zum traditionellen Weihnachtszauber

"Klimafairein Oberhessen" stellt sich vor

Es sei Zeit, etwas für das Klima zu tun. Jeder wisse das und frage sich, was er als einzelne Person schon ändern könne.
"Klimafairein Oberhessen" stellt sich vor

Leserfoto: Seltene Laune der Natur

Vogelexperte Walter Märkel hat in Alsfeld diese seltene Amsel vor die Linse bekommen.
Leserfoto: Seltene Laune der Natur

Liebgewonnene Tradition: Zum 22. Mal lädt Kestrich zu ihrem Weihnachtsmarkt ein

Er ist längst Tradition im Feldataler Veranstaltungskalender: der Kestricher Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende.
Liebgewonnene Tradition: Zum 22. Mal lädt Kestrich zu ihrem Weihnachtsmarkt ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.