Leserfoto: Eisvögel im Gespräch

+

Am vergangenen Wochenende hatte Alsfeld Aktuell Leser Edith Löb das große Glück, gleich zwei Eisvögel zu fotografieren.

„Sie waren so sehr in ein Gespräch vertieft, dass sie mich nicht bemerkten und ich einige Bilder machen konnte“, sagt Löb. Die Aufnahmen entstanden in Liederbach. „Sicher freuen sich die Leser über die Aufnahme genauso sehr wie ich“, so Löb.

Haben auch Sie ein besonders schönes, lustiges oder spektakuläres Motiv in der Region eingefangen? Dann senden Sie uns das Bild mit einem kurzen Text an redaktion@alsfeldaktuell.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Telefontrickbetrug in Mücke: falscher Mitarbeiter eines Softwarekonzerns

Den Anruf eines vermeintlichen Mitarbeiters eines internationalen Softwareentwicklers erhielt ein 35-Jähriger am Dienstag, 19. März. 
Telefontrickbetrug in Mücke: falscher Mitarbeiter eines Softwarekonzerns

So soll der Alsfelder Marktplatz in Zukunft aussehen

Bis auf den letzten Platz besetzt war das Alsfelder Marktcafé, als Bürgermeister Stephan Paule die Bevölkerung einlud, um die Ergebnisse der Bürgerbefragung vorzustellen.
So soll der Alsfelder Marktplatz in Zukunft aussehen

B49 in Romrod ab Montag vollgesperrt

Voraussichtlich ab kommenden Montag, 25. März, starten die umfangreichen Straßenbauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Romrod an der B 49 auf einer Länge von etwa einem …
B49 in Romrod ab Montag vollgesperrt

Rechtsradikalismus bei hessischer Polizei zieht Kreise - Alsfeld betroffen

Nun besteht Klarheit: Gegen einen weiteren Polizisten, diesmal aus der Dienststelle in Alsfeld, wird wegen des Verdachts der Verfassungsuntreue ermittelt.
Rechtsradikalismus bei hessischer Polizei zieht Kreise - Alsfeld betroffen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.