Leserfoto: Der Kaisermantel an der Flockenblume

+

Cornelia Eltzner aus Romrod hat bei einem Spaziergang dieses Foto aufgenommen. Die Begegnung mit dieser Schmetterlingsart inspirierte sie, im kommenden Jahr ganz besondere Pflanzensamen zu setzen.

Romrod - Sie schreibt: „Der Kaisermantel labt sich an einer Wiesen-Flockenblume. Diese Blumen sind anscheinend ein absoluter Anziehungsmagnet für Insekten und Schmetterlinge. Wir haben an den Blüten unzählige gesehen. Für nächstes Jahr werde ich mir ein paar Samen von dieser Pflanze besorgen, um diese Vielfalt auch auf meinem Balkon bewundern zu können.“

Haben auch Sie ein besonders schönes, lustiges oder spektakuläres Motiv in der Region eingefangen? Dann senden Sie uns das Bild mit einem kurzen Text an redaktion@alsfeldaktuell.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ein Jahr Alsfeld Aktuell: Wir sagen Danke und blicken auf die spannendsten Themen zurück
Alsfeld

Ein Jahr Alsfeld Aktuell: Wir sagen Danke und blicken auf die spannendsten Themen zurück

Vor genau einem Jahr erschien unsere erste Ausgabe von Alsfeld Aktuell.
Ein Jahr Alsfeld Aktuell: Wir sagen Danke und blicken auf die spannendsten Themen zurück
"Wie ein Kobold im Kopf" - Tourette-Betroffene berichtet von einem Leben mit Tics
Alsfeld

"Wie ein Kobold im Kopf" - Tourette-Betroffene berichtet von einem Leben mit Tics

Lebenslustig und voller Energie wirkt die 22-jährige Fabiene Wengert, selbstbewusst und fröhlich. Dass sie ein Leiden hat, die andere Betroffene verzweifeln lässt, sieht …
"Wie ein Kobold im Kopf" - Tourette-Betroffene berichtet von einem Leben mit Tics
Zwei Chöre, zwei Auftritte: Weihnachtslieder zum vierten Advent
Alsfeld

Zwei Chöre, zwei Auftritte: Weihnachtslieder zum vierten Advent

Mit zwei Auftritten am vierten Adventswochenende stellen der Chor des Evangelischen Kirchspiels Billertshausen und der Chor der Schlosskirche Romrod das Ergebnis ihres …
Zwei Chöre, zwei Auftritte: Weihnachtslieder zum vierten Advent

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.