Leserfoto: Wie ein Schmetterling

+

Auf Motivsuche im Wald war Alsfeld Aktuell-Leserin Cornelia Eltzner aus Romrod. Vor die Linse kam ihr eine hübsche Schmetterlings-Tramete.

Dieser Pilz befällt als Parasit Baumstümpfe und große Wunden der Rotbuche, seltener an Eiche, Birke Weide und ebenso an Nadelholz vorkommen. Der prächtige Pilz kann das ganze Jahr gefunden werden. Durch seine schöne Optik eignet er sich zu Dekorationszwecken. In früheren Zeiten wurde er als Schmuck in Form von Broschen oder Schnallen verwendet.

Auch als Heilpilz wird er gerne verwendet: Die Schmetterlingstramete hält bestimmte Viren nieder und ist antibakteriell. Als Immunstimulanz hilft sie nicht nur gegen Ermüdung und Erschöpfung. Vor allem werden ihre Wirkstoffe in der Krebsbehandlung und -bekämpfung eingesetzt.

Haben auch Sie ein besonders schönes, lustiges oder spektakuläres Motiv in der Region eingefangen? Dann senden sie uns das Bild mit einem kurzen Text an redaktion@alsfeldaktuell.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kirtorf lädt ein zum traditionellen Weihnachtszauber

Traditionsgemäß lädt der Kirtorfer Weihnachtszauber am Samstag, 14. Dezember, ab 14 Uhr seine Besucher zum Verweilen ein. Denn an diesem Tag verwandelt sich der obere …
Kirtorf lädt ein zum traditionellen Weihnachtszauber

"Klimafairein Oberhessen" stellt sich vor

Es sei Zeit, etwas für das Klima zu tun. Jeder wisse das und frage sich, was er als einzelne Person schon ändern könne.
"Klimafairein Oberhessen" stellt sich vor

Leserfoto: Seltene Laune der Natur

Vogelexperte Walter Märkel hat in Alsfeld diese seltene Amsel vor die Linse bekommen.
Leserfoto: Seltene Laune der Natur

Liebgewonnene Tradition: Zum 22. Mal lädt Kestrich zu ihrem Weihnachtsmarkt ein

Er ist längst Tradition im Feldataler Veranstaltungskalender: der Kestricher Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende.
Liebgewonnene Tradition: Zum 22. Mal lädt Kestrich zu ihrem Weihnachtsmarkt ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.