Leserfoto: Seltene Laune der Natur

+

Vogelexperte Walter Märkel hat in Alsfeld diese seltene Amsel vor die Linse bekommen.

Alsfeld. Dazu schreibt er: „Man könnte meinen, das Amselmännchen in einem Alsfelder Garten hätte schon das ‚Winterkleid‘ angezogen, wie es manche Säugetiere tun. Stattdessen handelt es sich aber um Leuzismus – ein harmloser Gendefekt. Dem Vogel fehlt der Farbstoff Melanin, deshalb erscheinen Federn weiß und die darunterliegende Haut rosa. Bei einem Albino hingegen wären die Augen rot. Häufig sind nur einzelne Federpartien von Amseln oder Staren weiß, ein komplett weißes Federkleid ist jedoch ziemlich selten.“

Haben Sie ein besonders schönes, lustiges oder spektakuläres Motiv in der Region eingefangen? Dann senden Sie uns das Bild mit einem kurzen Text an redaktion@alsfeldaktuell.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

100. Geburtstag in Alsfeld: Mohammad Sharifi blickt auf ein bewegtes Leben zurück

An Neujahr feierte Mohammad Sharifi seinen 100. Geburtstag. Stadtrat Heinrich Muhl gratulierte ihm dazu im Namen von Bürgermeister Stephan Paule und den Gremien der …
100. Geburtstag in Alsfeld: Mohammad Sharifi blickt auf ein bewegtes Leben zurück

Südtirol und Dolomiten hautnah: Reisevortrag in Schwarz

Südtirol, das ist viel mehr als Berge und Burgen, als Speck und Ski, als Drei Zinnen und Ortler, als Waale und Weihwasser, als Wolkenstein und Wanderwege!
Südtirol und Dolomiten hautnah: Reisevortrag in Schwarz

Knack die Nuss: Froschkönigs Bauernstube spendet an die Garde

Zum bereits 16. Mal veranstaltete Familie Geisler vom Restaurant „Froschkönigs Bauernstube“ das Weihnachtsgewinnspiel „Knack die Nuss“.
Knack die Nuss: Froschkönigs Bauernstube spendet an die Garde

"Menschen gegen Altersarmut" - Organisator der Mahnwache in Alsfeld Ingo Schwalm im Gespräch

Ingo Schwalm aus Romrod ist einer von drei Initiatoren, die die Mahnwache „Menschen gegen Altersarmut“ in Alsfeld am 24. Januar organisieren. Wie in über 200 Orten in …
"Menschen gegen Altersarmut" - Organisator der Mahnwache in Alsfeld Ingo Schwalm im Gespräch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.