Lückenlose Bürgermeister-Galerie im Alsfelder Rathaus eingeweiht

+

Die Namen der Alsfelder Bürgermeister sind seit dem Jahr 1374 überliefert, ihre Fotografien seit Bürgermeister Gerhard Jakob Ramspeck (1825 bis 1871).

Eine lückenlose Galerie von 16 Fotografien der amtierenden Bürgermeister seit Ramspeck wurde nun im Alsfelder Rathaus vorgestellt. Mit dabei die noch lebenden ehemaligen Stadtoberhäupter (von links): Bürgermeister Stephan Paule, die ehemaligen Bürgermeister Dr. Jochen Zwecker, Ralf A. Becker, Rudolf Staab (Sohn von Bürgermeister Oskar Staab) Stadtverordnetenvorsteher Michael Refflinghaus, Dr. Jochen Zwecker und Herbert Diestelmann. Als Zeichen von aktiver Politik solle diese Ausstellung fungieren, so Paule und sprach seinen Vorgängern Achtung und Dank aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach China-Reise: Menschen soll er meiden, aber keine Klinik testet ihn auf Coronavirus

Drei Wochen verbrachte Erik* in China – genauer genommen: in Shanghai. Über 20 Millionen Menschen leben dort – es ist eine der größten Metropolregionen der Welt. Am …
Nach China-Reise: Menschen soll er meiden, aber keine Klinik testet ihn auf Coronavirus

"Menschen gegen Altersarmut": Mahnwache soll in Alsfeld alle zwei Wochen stattfinden

An der ersten Mahnwache „Menschen gegen Altersarmut“ auf dem Alsfelder Marktplatz haben am vergangenen Freitag rund 100 Menschen teilgenommen. Mit Spruchbändern und …
"Menschen gegen Altersarmut": Mahnwache soll in Alsfeld alle zwei Wochen stattfinden

Infoveranstaltung: Die Schellengasse wird erneuert

In einer Gemeinschaftsmaßnahme von Hessen Mobil, der Stadt und den Stadtwerken Alsfeld soll ab April 2020 die Schellengasse auf einer Länge von etwa 600 Metern zwischen …
Infoveranstaltung: Die Schellengasse wird erneuert

Nachtwächter-Führung in Homberg/Ohm

Am Mittwoch, 29. Januar, um 18.30 Uhr ist es wieder soweit: Dann führt Hombergs Nachtwächter mit seinem Gehilfen durch die abendliche Stadt und unterhält mit lebendigen …
Nachtwächter-Führung in Homberg/Ohm

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.