Lückenlose Bürgermeister-Galerie im Alsfelder Rathaus eingeweiht

+

Die Namen der Alsfelder Bürgermeister sind seit dem Jahr 1374 überliefert, ihre Fotografien seit Bürgermeister Gerhard Jakob Ramspeck (1825 bis 1871).

Eine lückenlose Galerie von 16 Fotografien der amtierenden Bürgermeister seit Ramspeck wurde nun im Alsfelder Rathaus vorgestellt. Mit dabei die noch lebenden ehemaligen Stadtoberhäupter (von links): Bürgermeister Stephan Paule, die ehemaligen Bürgermeister Dr. Jochen Zwecker, Ralf A. Becker, Rudolf Staab (Sohn von Bürgermeister Oskar Staab) Stadtverordnetenvorsteher Michael Refflinghaus, Dr. Jochen Zwecker und Herbert Diestelmann. Als Zeichen von aktiver Politik solle diese Ausstellung fungieren, so Paule und sprach seinen Vorgängern Achtung und Dank aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Romrod: In Grundschule eingebrochen

In der Nacht von Montag, 11. November, auf Dienstag, 12. November, brachen Unbekannte in die Schule in der Straße "Am Berg" ein.
Romrod: In Grundschule eingebrochen

Alsfeld: Geparktes Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Am Samstag, 9. November, stellte eine 30-jährige Autofahrerin aus Alsfeld ihren schwarzen Citroen C2 auf dem Parkplatz vor der Stadthalle in Alsfeld ab. Gegen 14 Uhr …
Alsfeld: Geparktes Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Es ist so weit, es beginnt die fünfte Jahreszeit - Rathaussturm in Alsfeld

Die Narren sind heute pünktlich um 11.11 Uhr vor dem Alsfelder Rathaus aufmarschiert: Mit Kanonendonner und Helau, Konfetti und Kamelle, Spiel und Tanz eroberten sie den …
Es ist so weit, es beginnt die fünfte Jahreszeit - Rathaussturm in Alsfeld

LKW krachte in Fahrbahnteiler der A4 bei Kirchheim: Unfallursache vermutlich Sekundenschlaf

Am Sonntagmorgen gegen 5.10 Uhr krachte ein Lkw in einen Fahrbahnteiler auf der A4 bei Kirchheim
LKW krachte in Fahrbahnteiler der A4 bei Kirchheim: Unfallursache vermutlich Sekundenschlaf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.