Märchenhafte Ausstellung in der Ernst Eimer Stube in Groß-Eichen

+

Am Sonntag, 24. September, ist die Ernst Eimer Stube, Lohgasse 11 in Groß-Eichen, ab 14 Uhr mit ihrer „märchenhaften“ Ausstellung wieder geöffnet.

Am Sonntag, 24. September, ist die Ernst Eimer Stube, Lohgasse 11 in Groß-Eichen, ab 14 Uhr mit ihrer „märchenhaften“ Ausstellung wieder geöffnet. Gleichzeitig präsentiert Bernd Faust aus Groß-Eichen an diesem Tag in und um das Pfarrhaus seine Sonderausstellung mit dem Titel „Alte Reklame-Emaille-Schilder“.

Sicher ist dabei das eine oder andere Kleinod zu entdecken, das an längst vergangene Zeiten erinnert, etwa ein Sinalco-Reklameschild mit der Original Sinalco-Uhr aus dem Groß-Eichener Kino. Kaffee und Kuchen mit netten Gesprächen in einer entspannten Atmosphäre lassen den Sonntag gemütlich ausklingen. Der 29. Oktober wird ein weiterer Höhepunkt des Kunst- und Kulturvereins in Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde in Groß-Eichen sein. „Johann Sebastian Bachs Pilgerfahrt nach Lübeck“ steht dann auf dem Programm.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Meet & Greet gewinnen: Snap persönlich treffen mit ALSFELD AKTUELL

Wir haben 5 x 2 Tickets für die Radio FFH 90er Party am 9. Dezember in der Alsfelder Stadthalle verlost: Jetzt wollen wir noch einmal zwei Leute besonders glücklich …
Meet & Greet gewinnen: Snap persönlich treffen mit ALSFELD AKTUELL

Polizei in Vogelsberg stellt neues Konzept gegen Trickbetrug vor

"Letzte Chance" - so heißt ein neuer Baustein für die Prävention von Trickbetrug-Straftaten.
Polizei in Vogelsberg stellt neues Konzept gegen Trickbetrug vor

Autoscheibe eingeschlagen in Mücke/Merlau

Ein bislang unbekannter Täter schlug eine Autoscheibe eines braunen Opel Zafira in der Merlauer Straße im Mücker Ortsteil Merlau am Donnerstagabend zwischen 18.55 Uhr …
Autoscheibe eingeschlagen in Mücke/Merlau

Herz gegen Gewalt: Mit Lebkuchen sensibilisieren

Am 25. November ist wieder Internationaler Gewaltschutztag. Und wie schon in den vergangenen Jahren gibt es die Aktion „Fass dir ein Herz gegen Gewalt“.
Herz gegen Gewalt: Mit Lebkuchen sensibilisieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.