Märchenhafte Ausstellung in der Ernst Eimer Stube in Groß-Eichen

+

Am Sonntag, 24. September, ist die Ernst Eimer Stube, Lohgasse 11 in Groß-Eichen, ab 14 Uhr mit ihrer „märchenhaften“ Ausstellung wieder geöffnet.

Am Sonntag, 24. September, ist die Ernst Eimer Stube, Lohgasse 11 in Groß-Eichen, ab 14 Uhr mit ihrer „märchenhaften“ Ausstellung wieder geöffnet. Gleichzeitig präsentiert Bernd Faust aus Groß-Eichen an diesem Tag in und um das Pfarrhaus seine Sonderausstellung mit dem Titel „Alte Reklame-Emaille-Schilder“.

Sicher ist dabei das eine oder andere Kleinod zu entdecken, das an längst vergangene Zeiten erinnert, etwa ein Sinalco-Reklameschild mit der Original Sinalco-Uhr aus dem Groß-Eichener Kino. Kaffee und Kuchen mit netten Gesprächen in einer entspannten Atmosphäre lassen den Sonntag gemütlich ausklingen. Der 29. Oktober wird ein weiterer Höhepunkt des Kunst- und Kulturvereins in Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde in Groß-Eichen sein. „Johann Sebastian Bachs Pilgerfahrt nach Lübeck“ steht dann auf dem Programm.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auflieger kracht auf Asphalt in Homberg (Ohm)/Nieder-Ofleiden

Heute Morgen, gegen kurz nach 3 Uhr, krachte ein mit 25 Tonnen Kies beladener Auflieger in der Industriestraße im Homberger Stadtteil Nieder-Ofleiden auf den Asphalt.
Auflieger kracht auf Asphalt in Homberg (Ohm)/Nieder-Ofleiden

Brand in Gerhart-Hauptmann-Schule in Alsfeld, Schule fällt aus

Aufsteigender Rauch im Heizungsraum der Gerhart-Hauptmann-Schule in Alsfeld löste am heutigen frühen Morgen, gegen 5.45 Uhr, einen Brandalarm bei der Leitstelle …
Brand in Gerhart-Hauptmann-Schule in Alsfeld, Schule fällt aus

Grenzwandern: Geführte Wanderung zum Jubiläum

Mit der Grenzwanderung Teil 1 – Kirtorf Nord, starten die Veranstaltungen zum Ortsjubiläum in Kirtorf.
Grenzwandern: Geführte Wanderung zum Jubiläum

Kirtorfs Urgestein: Gratulation an Marie Pientok

Ein Urgestein im Kirtorfer Vereinsleben Marie Pientok feierte in diesen Tagen ihren 80. Geburtstag. Frau Pientok wurde in Kirtorf geboren, besuchte hier die Volksschule …
Kirtorfs Urgestein: Gratulation an Marie Pientok

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.