Märchenhafte Ausstellung in der Ernst Eimer Stube in Groß-Eichen

+

Am Sonntag, 24. September, ist die Ernst Eimer Stube, Lohgasse 11 in Groß-Eichen, ab 14 Uhr mit ihrer „märchenhaften“ Ausstellung wieder geöffnet.

Am Sonntag, 24. September, ist die Ernst Eimer Stube, Lohgasse 11 in Groß-Eichen, ab 14 Uhr mit ihrer „märchenhaften“ Ausstellung wieder geöffnet. Gleichzeitig präsentiert Bernd Faust aus Groß-Eichen an diesem Tag in und um das Pfarrhaus seine Sonderausstellung mit dem Titel „Alte Reklame-Emaille-Schilder“.

Sicher ist dabei das eine oder andere Kleinod zu entdecken, das an längst vergangene Zeiten erinnert, etwa ein Sinalco-Reklameschild mit der Original Sinalco-Uhr aus dem Groß-Eichener Kino. Kaffee und Kuchen mit netten Gesprächen in einer entspannten Atmosphäre lassen den Sonntag gemütlich ausklingen. Der 29. Oktober wird ein weiterer Höhepunkt des Kunst- und Kulturvereins in Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde in Groß-Eichen sein. „Johann Sebastian Bachs Pilgerfahrt nach Lübeck“ steht dann auf dem Programm.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leserfoto: Selbst gemachter Regenbogen

Ein hübsches Schauspiel bot sich zum Seefest am Sonntag, 3. Juni, des Seehotels Michaela in Antrifttal.
Leserfoto: Selbst gemachter Regenbogen

Besitzer dieser Katze wird gesucht

Die grau-schwarz getigerte Katze ist am 15. Juni am „Seehotel Michaela“, Am Stausee 1, gefunden worden.
Besitzer dieser Katze wird gesucht

Chilliges Grillen in Alsfelds Saunagarten

„Chill & Grill“ heißt es am kommenden Samstagabend, 23. Juni, in der Alsfelder Saunalandschaft. Deutschlands erster Wagyu-Züchter Steffen Schäfer aus Zell lädt zum …
Chilliges Grillen in Alsfelds Saunagarten

Pkw in Alsfeld beschädigt

Bislang Unbekannte haben am Montag einen schwarzen VW/EOS auf dem Parkplatz des Alsfelder Krankenhauses beschädigt.
Pkw in Alsfeld beschädigt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.