Medizinstudenten: bis 31. Oktober für Stipendium bewerben

+

„Wir werben aktiv um Allgemeinmediziner“, sagt Gesundheitsdezernent Dr. Jens Mischak, „wir tun alles, um die hausärztliche Versorgung auf dem Land auch in Zukunft zu gewährleisten.“

Dafür nimmt der Vogelsberg Geld in die Hand: 400 Euro im Monat erhält der Stipendiat, der dafür später einmal als Landarzt in der Region arbeiten wird. „Das Stipendium wollen wir in diesem Jahr zum zweiten Mal vergeben und freuen uns auf Bewerbungen – es sind noch Plätze frei“, ruft der Gesundheitsdezernent auf.

Zwei angehende Mediziner haben sich bereits für diesen Weg entschieden: Eine junge Frau aus Romrod und ein junger Mann aus Schlitz sind die ersten beiden Stipendiaten des Kreises. Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr lobt der Vogelsbergkreis in diesem Jahr ein Stipendium für vier Medizinstudierende aus, die an einer hausärztlichen Tätigkeit interessiert sind.

Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober. Ein weiteres Angebot: Die „Landpartie Vogelsberg“, ein sogenanntes Blockpraktikum für Studierende der Universität Marburg. Gerade zur Marburger Uni besteht ein enges Verhältnis. Der Kreis ist eine Kooperation mit dem Lehrstuhl für Allgemeinmedizin, Präventive und Rehabilitative Medizin und dem Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin Hessen/Standort Marburg eingegangen.

Seit zwei Jahren läuft die Zusammenarbeit in Sachen Blockpraktikum, in dieser Zeit waren 56 Studierende zum Praktikum in einer Vogelsberger Hausarztpraxis. Das Besondere hierbei ist die Übernahme der Reise- und Übernachtungskosten durch den Vogelsbergkreis. Nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren gibt es bei der Fachstelle Gesundheitliche Versorgung (E-Mail: fachstelle.gesundheit@vogelsbergkreis.de). Dort können Medizinstudierende auch ihre Anträge stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nachteile durch Minijobs: Beliebt bei Frauen, aber unrentabel

In Deutschland arbeiten rund 7,4 Millionen Menschen in einem Minijob – zwei Drittel davon sind Frauen.
Nachteile durch Minijobs: Beliebt bei Frauen, aber unrentabel

Unfall - was nun? Was zu beachten ist, wenn es mal kracht

Schnell ist es passiert – eine kleine Unachtsamkeit und es kracht. Das passiert auf deutschen Straßen täglich tausendfach: Im Jahr 2017 gab es knapp drei Millionen …
Unfall - was nun? Was zu beachten ist, wenn es mal kracht

DGB Vogelsberg plant Solidaritätsfahrt nach Syrien

Bessere Arbeitsbedingungen und Unterstützung für Opfer des Kriegs in Syrien waren die zentralen Themen im DGB Vorstand Vogelsbergkreis.
DGB Vogelsberg plant Solidaritätsfahrt nach Syrien

Prozessauftakt im "Mordfall Johanna Bohnacker"

Vor 18 Jahren soll er Johanna Bohnacker entführt, missbraucht und ermordet haben. Erst letztes Jahr wurde er gefasst. Heute stand er vor Gericht: Prozessauftakt im "Fall …
Prozessauftakt im "Mordfall Johanna Bohnacker"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.