70. Mitglied des Kunst- und Kulturvereins begrüßt

+
Der kommende Mücker Bürgermeister Andreas Sommer und die Vorsitzende des Kunst- und Kulturvereins Christel Wagner.

Im Rahmen der Sonderausstellung „Alte Reklame-Emaille-Schilder” am Pfarrhaus in Groß-Eichen konnte die Vorsitzende des Kunst- und Kulturvereins, Christel Wagner, mit Andreas Sommer das 70. Vereinsmitglied begrüßen.

Der Kunst- und Kulturverein der Ernst-Eimer- Freunde freut sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit dem neuen Mücker Bürgermeister Sommer.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schießerei in Alsfeld mit der Polizei - Angreifer tödlich verletzt

Anwohner der Grünberger Straße riefen am Montagabend, 23. Oktober, gegen 22.23 Uhr die Polizei und meldeten Schüsse aus einem benachbarten Wohnhaus.
Schießerei in Alsfeld mit der Polizei - Angreifer tödlich verletzt

Kriegsgräber: Landrat Manfred Görig ruft zu Spendenaktion auf

Landrat Manfred Görig bittet als Schirmherr der Haus- und Straßensammlung, die dieses Jahr vom 21. Oktober bis zum 26. November unter dem Motto „Kriegsgräber erzählen …
Kriegsgräber: Landrat Manfred Görig ruft zu Spendenaktion auf

Autoscheibe eingeschlagen in Mücke/Nieder-Ohmen

An einem grauen Renault/Clio schlugen Unbekannte in der Straße "Am Schellersberg" im Mücker Ortsteil Nieder-Ohmen eine Seitenscheibe am Sonntag, zwischen Mitternacht und …
Autoscheibe eingeschlagen in Mücke/Nieder-Ohmen

Vereinsheime im Visier von Einbrechern in Feldatal/Groß-Felda

Die Vereinsheime der Reservistenkameradschaft und des Sportvereins von Groß-Felda gerieten am vergangenen Wochenende ins Visier unbekannter Einbrecher.
Vereinsheime im Visier von Einbrechern in Feldatal/Groß-Felda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.