Mobile Toilette steht in Romrod-Zell lichterloh in Flammen

+

Eine mobile Toilette und ein Müllcontainer standen am Mittwochnachmittag im Romröder Stadtteil Zell lichterloh in Flammen.

Bei Eintreffen der Feuerwehr der Stadt Romrod hatte bereits ein Anwohner erste Löschversuche mit einem Feuerlöscher eingeleitet. In der Folge löschten Feuerwehrleute aus Zell den Brand in der Hofgasse mit einem Schnellangriff ab.

Eine Streife der Polizeistation Alsfeld nahm die Ermittlungen zur Ursache des Feuers auf, die noch unklar ist. Den entstandenen Sachschaden schätzten die Beamten vor Ort auf etwa 300 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nachbau des historischen Drehkäfigs vor Alsfelder Stadtarchiv zerstört

Am Freitagabend, 7. Dezember, zerstörten bislang unbekannte Täter gegen 18.50 Uhr den historischen Drehkäfig auf dem Kirchplatz vor dem Alsfelder Stadtarchiv.
Nachbau des historischen Drehkäfigs vor Alsfelder Stadtarchiv zerstört

Ein Zirkuswagen für die Kinder: 2000 Euro Spende für Mücker Kita

Die Kindertagesstätte in Mücke kann sich jetzt einen Zirkuswagen für die Kinder leisten - wegen der vielen Sonnenstunden im Sommer.
Ein Zirkuswagen für die Kinder: 2000 Euro Spende für Mücker Kita

Fey ist neuer Bürgermeister in Kirtorf

Knappes Rennen in Kirtorf: Der parteiunabhängige Kandidat Andreas Fey ist mit 53,2 Prozent der Stimmen zum neuen Bürgermeister in Kirtorf gewählt worden. Damit setzte er …
Fey ist neuer Bürgermeister in Kirtorf

Eudorfer Chöre laden zur Adventsmusik

Zu ihrer traditionellen Adventsmusik, die gleichzeitig den Höhepunkt im Eudorfer Vereinskalender darstellt, laden die Eudorfer Chöre die Bevölkerung herzlich ein.
Eudorfer Chöre laden zur Adventsmusik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.