Nach Unfall mit zwei Toten: Die Verunglückten kannten sich

Wie bereits berichtet, ereignete sich am Montagnachmittag gegen 17.15 Uhr auf der Landesstraße L3140 ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem die beiden Fahrzeugführer nach einem Frontalzusammenstoß tödlich verunglückten.

Dazu hat die Staatsanwaltschaft Gießen, gemeinsam mit der Polizei, nun eine Presseerklärung herausgegeben.

Demnach befuhr ein 34-Jähriger die Landesstraße zunächst von Willofs kommend in Richtung Lauterbach. Nach Zeugenangaben wendete der Mann in einem Waldstück in Höhe einer Einmündung sein Fahrzeug und fuhr wieder in die entgegengesetzte Fahrtrichtung.

Nach einigen Hundert Meter sei er aus bisher noch unbekannten Gründen mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und mit einem entgegenkommenden Pkw, an dessen Steuer eine 27 Jahre alte Frau saß, frontal zusammengestoßen.

Beide Fahrer aus dem Vogelsbergkreis wurden durch den Zusammenstoß in ihren Personenkraftwagen so schwer verletzt, dass für sie jede Hilfe zu spät kam und sie noch an der Unfallstelle verstarben. Die alarmierte Feuerwehr musste die eingeklemmten Personen aus den zertrümmerten Wagen herausschneiden. Die Straße war für rund sechs Stunden voll gesperrt.

Im Rahmen der Ermittlungen sei bekannt geworden, dass sich die beteiligten Personen kannten und bis vor kurzem eine Beziehung führten. Zur Rekonstruktion und Klärung der Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft Gießen die Hinzuziehung eines Sachverständigen sowie die Obduktion der Leichname an.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern derzeit noch an.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall mit Lkw: Zwei Personen lebensgefährlich verletzt

Am heutigen Montagmorgen (05.30 Uhr) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der B62, Einmündungsbereich zur L3151 (Bereich Kirtorf /Ober-Gleen). Nach ersten …
Schwerer Unfall mit Lkw: Zwei Personen lebensgefährlich verletzt

500 Euro Spende: Grundschule Ruhlkirchen freut sich

Wie bereits im vergangenen Jahr hat die Firma „Fischmarkt Krauß“ in Schrecksbach auf die Standgebühr für den Verkaufsplatz der Weihnachtsbäume der Firma „Vogelsbergtanne …
500 Euro Spende: Grundschule Ruhlkirchen freut sich

Neue Gesellen: 19 Karosserie- & Fahrzeugbauer bestehen

19 „Junggesellen“ haben das Ende ihrer dreieinhalbjährigen Ausbildung mit dem erfolgreichen Abschluss der bundeseinheitlichen theoretischen und praktischen Prüfung als …
Neue Gesellen: 19 Karosserie- & Fahrzeugbauer bestehen

Wanderer von „Gut zu Fuß“ besichtigen die Stadt Homberg/Ohm

In Homberg angekommen, wurden die 16 Wanderer bereits von dem Stadtführer Hartmut Kraus zu einem historischen Stadtrundgang erwartet.
Wanderer von „Gut zu Fuß“ besichtigen die Stadt Homberg/Ohm

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.