Nachteile durch Minijobs: Beliebt bei Frauen, aber unrentabel

+
Allzu oft sind es Frauen, die in Minijobs arbeiten und langfristig Nachteile dadurch haben – eine Ausstellung und weitere Vorträge hatten dies während der Frauenwoche zum Thema.

In Deutschland arbeiten rund 7,4 Millionen Menschen in einem Minijob – zwei Drittel davon sind Frauen.

Nicht alle sind alleine auf diesen Minijob angewiesen, aber falls doch, dann verdienen sie maximal 450 Euro im Monat, sind nicht eigenständig krankenversichert und haben weder Anspruch auf Arbeitslosengeld noch Rente. Was viele Minijobbende und deren Arbeitgeber nicht wissen: Anspruch auf Mindestlohn, bezahlten Urlaub oder geregelte Arbeitszeiten gelten hier genauso wie in anderen Beschäftigungsverhältnissen.

Die Ausstellung der Agentur für Arbeit zum Thema Minijob beleuchtete die Arbeitnehmer- und Arbeitgeberseite, thematisierte rechtliche Rahmenbedingungen und auch die tatsächlichen Kosten von Minijobs für Unternehmen. Die Ausstellung wurde in Kooperation mit der KVA Vogelsbergkreis, Kommunales Jobcenter in den Räumen der Kreisverwaltung und der KVA gezeigt. Auch der Vortrag „Frauen leben länger – aber wovon?“ in der KVA Lauterbach war eine Kooperation mit der Arbeitsagentur: In seinem Vortrag zeigte Sebastian Bittorf von der Deutschen Rentenversicherung die Auswirkungen von Kindererziehung und Minijobs auf die soziale Absicherung von Frauen auf und gab Tipps für eine bessere Absicherung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unaufgeklärte Serie von Einbrüchen in Sportlerheime: Die Polizei bittet um Mithilfe

Seit Jahresbeginn kam es in den Landkreisen Fulda und Vogelsberg zu einer Serie von Einbrüchen in Sportlerheime. Die unbekannten Täter bevorzugen allein gelegene …
Unaufgeklärte Serie von Einbrüchen in Sportlerheime: Die Polizei bittet um Mithilfe

Aufbruch eines Geldautomaten in Nieder-Gemünden

Am Samstag, 12. Oktober, verschafften sich Unbekannte gegen 22 Uhr gewaltsam Zutritt zum Gebäude eines Kreditinstitutes in der Feldastraße in Nieder-Gemünden.
Aufbruch eines Geldautomaten in Nieder-Gemünden

Unfallflucht in Flensungen - Wer hat etwas gesehen?

Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Samstag, 12. Oktober, gegen 22.12 Uhr, zwei Fahrzeuge auf einem Parkplatz in der Gießener Straße im Mücker …
Unfallflucht in Flensungen - Wer hat etwas gesehen?

Wer kennt den Besitzer dieses Fahrrads?

Ende September/Anfang Oktober 2019 wurde ein Jugendfahrrad der Marke "SunRace" im Bereich der Burgruine in Angersbach aufgefunden. Bis heute konnte der Eigentümer nicht …
Wer kennt den Besitzer dieses Fahrrads?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.