Neue Autowerkstatt in Alsfeld bietet kostenlose Autochecks an

+
Reifen aller Fabrikate gibt es bei Benjamin Koch, Autoko, in Alsfeld.

Seit dieser Woche gibt es die neue Autowerkstatt "Autoko" im Alsfelder Pfarrwiesenweg 8.

„Nach dem schweren Brand unserer Werkstatt in Neustadt-Speckswinkel Ende April brauchten wir passende neue Räumlichkeiten für einen Neuaufbau“, so Benjamin Koch. Fündig wurde er in Alsfeld. Und dann ging alles ganz schnell: „Innerhalb von drei Wochen haben wir die Werkstatt gemietet und eingerichtet. Jetzt stehen uns vier Hebebühnen zur Verfügung“, erklärt der 37-Jährige. Eine davon sei sogar für Fahrzeuge bis fünf Tonnen geeignet, sodass dort bequem Sprinter, Kleinbusse, SUVs und sogar niedrige Wohnmobile repariert werden können. Ehrliche und transparente Absprachen stehen dabei im Vordergrund: „Wir halten uns an Absprachen“, bekräftigt er.

Als ganz besonderen Service wird jedes Fahrzeug kostenlos gecheckt, automatisch und völlig gratis. „Das ist mein Anspruch, den ich an meine Werkstatt stelle. Jedes Auto wird anhand einer Checkliste untersucht“, informiert Koch. „Es kann nicht sein, dass ein Auto hier reinfährt und defekt wieder rausfährt. Das Auto muss in Ordnung sein.“ Eine Reparaturempfehlung werde gegeben und jeder Autobesitzer erhalte seine Checkliste ausgehändigt. Unterstützt wird Koch durch Kfz-Mechaniker Daniel Tappe. Und auch Auszubildende möchte Koch wieder einstellten: „Wir sind ein Ausbildungs- und Handwerksbetrieb, der auch in die Handwerksrolle eingetragen ist.“ Nach dem Feuer mussten sich Kochs Azubis eine andere Arbeitsstelle suchen. Die Ausbildung liegt ihm aber weiterhin sehr am Herzen. Er kann sich auch vorstellen, noch in diesem Jahr einen Auszubildenden einzustellen, spätestens im nächsten Jahr. In der Werkstatt Autoko werden nicht nur Wartungen, Inspektionen und Reparaturen von Verschleißteilen durchgeführt. „Wir haben eine eigene TÜV-Station geplant und haben Kooperationen für Scheibenreparatur und -austausch mit kompletter Abwicklung über die Versicherung. Zusätzlich kooperieren wir mit einem ,Beulendoktor’“, so Koch. Ein Ersatzfahrzeug stehe bereit, dass der Kunde im Falle einer längeren Reparatur mobil bleibe. Auch mit Gebrauchtwagen handelt Koch. Noch ein Highlight: Auf der firmeneigenen Homepage www.autoko-alsfeld.de gibt es Reifen aller Hersteller zum tagesaktuellen Preis. Mit dem Felgenkonfigurator kann sich der Kunde dort anschauen, wie die Felgen optisch zum eigenen Fahrzeug passen.

Nähere Infos bei Autoko, Pfarrwiesenweg 8 in Alsfeld, Telefon 06631-8029953, werkstatt@autoko.de. Zu finden ist Autoko oberhalb von Autohaus Vogelsberg. Autoko ist eigenständig und gehört nicht dem Autohaus an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alsfeld: Erste Testergebnisse in Gemeinschaftsunterkunft negativ

Ein Bewohner einer Gemeinschaftsunterkunft in der Alsfelder Zeppelinstraße hat sich mit dem Corona-Virus infiziert. Die mehr als 40 Bewohner mussten in Quarantäne und …
Alsfeld: Erste Testergebnisse in Gemeinschaftsunterkunft negativ

Alsfeld: Motorrad gestohlen

Bislang unbekannte Täter stahlen am Alsfelder Einsteinplatz zwischen Montagmittag, 6. Juli, und Dienstagmorgen, 7. Juli, ein silbernes Motorrad der Marke Daelim.
Alsfeld: Motorrad gestohlen

Neuer Corona-Fall im Vogelsberg: Gemeinschaftsunterkunft unter Quarantäne gestellt

Ein Bewohner einer Gemeinschaftsunterkunft im nördlichen Kreisgebiet hat sich mit dem Corona-Virus infiziert. Der Mann hatte direkten Kontakt zu dem Patienten, der in …
Neuer Corona-Fall im Vogelsberg: Gemeinschaftsunterkunft unter Quarantäne gestellt

Vom Korn bis zum Leinenstoff: Die Vogelsberger Regionalmarke wächst – über 150 neue Produkte bewertet

Die Regionalmarkte „Vogelsberg ORIGINAL“ wächst, eine fünfköpfige Jury bewertete jetzt über 150 neue Produkte.
Vom Korn bis zum Leinenstoff: Die Vogelsberger Regionalmarke wächst – über 150 neue Produkte bewertet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.