Neue Azubis in der Vogelsberger Kreisverwaltung

+
Start ins Berufsleben: Am ersten Arbeitstag in der Vogelsberger Verwaltung werden Talita-Kimberley Hahn, Lea-Sophie Müller, Paul Eidmann und Anna Velten von Erstem Kreisbeigeordnetem Dr. Jens Mischak und Ausbildungsleiterin Julia Knodt (von links) begrüßt.

Schon als Neunjährige wusste Anna Velten, dass sie einmal in der Verwaltung arbeiten möchte. Am Donnerstag ist ihr Traum wahr geworden, gemeinsam mit Talita-Kimberley Hahn, mit Lea-Sophie Müller und mit Paul Eidmann.

Vogelsberg - Am 1. August begrüßte Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak die neuen Auszubildenden in der Vogelsberger Kreisverwaltung. Anna Velten hat ihren Weg konsequent verfolgt. Beim Girls´ Day vor einigen Jahren schnupperte sie zum ersten Mal Verwaltungsluft, ihr zweiwöchiges Schulpraktikum absolvierte sie ebenfalls beim Vogelsbergkreis, und zwar im Amt für Schulen und Liegenschaften.

„Freunde von mir haben hier ein Praktikum gemacht, das hat ihnen gut gefallen“, sagt Lea-Sophie Müller. Das Interesse der Heidelbacherin war somit geweckt, sie informierte sich und belegte folgerichtig die Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung an der Lauterbacher Vogelsbergschule, die sie im Sommer mit der Fachhochschulreife abschloss.

Auch Talita-Kimberley Hahn aus Wernges absolvierte ein Praktikum im Büro, für sie stand danach fest, „dass ich in diese Richtung wollte, weil es so ein abwechslungsreicher Beruf ist.“ „Ich habe mich beworben, weil ich die Vielschichtigkeit des Berufs schätze“, betont Paul Eidmann aus Stockhausen. „Es gibt so viele Ämter in der Verwaltung mit so unterschiedlichen Aufgabenstellungen.“ Viele dieser Aufgaben werden die angehenden Verwaltungsfachangestellten in ihrer dreijährigen Ausbildung kennenlernen.

Einen ersten Eindruck, was sie erwartet, bekommen sie bei der Einführung durch Ausbildungsleiterin Julia Knodt am Donnerstag schon einmal. Schon nächste Woche geht es dann in die einzelnen Abteilungen. Der Bereich Organisation, die Poststelle, das Amt für Schulen und Liegenschaften und die Kreiskasse sind erste Stationen der neuen Azubis. „Alles, alles Gute für die kommenden drei Jahre“ wünscht Mischak, der die neuen Auszubildenden offiziell begrüßt. „Sie haben sich aus einer Vielzahl von Bewerbern durchgesetzt, das ist ein gutes Zeichen.“ Mischak ermuntert die jungen Leute, sich bei Fragen auch an die Kreisspitze zu wenden. „Die Tür zum Landrat und zu mir steht offen. Wenn Ihnen etwas auffällt, was man verbessern könnte, sagen Sie uns das.“ Die Verwaltung sei ein Dienstleiter, sagt Dr. Mischak, „wir arbeiten lösungsorientiert und pragmatisch“.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fensterscheiben eingeworfen in Feldatal/Stumpertenrod

An einem Einfamilienhaus in der Ulrichsteiner Straße im Feldataler Ortsteil Stumpertenrod warfen unbekannte Täter am Samstag, 17. August, gegen 3.15 Uhr, an mehreren …
Fensterscheiben eingeworfen in Feldatal/Stumpertenrod

Alsfeld: Einbruch in Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter brachen in ein Einfamilienhaus in der Liebigstraße am Freitag, 16. August, zwischen 19.30 Uhr und 23.30 Uhr, ein.
Alsfeld: Einbruch in Einfamilienhaus

Leserfoto: Heupferdchen fasziniert

„Viele ekeln sich davor, ich finde sie faszinierend und schön, die Heupferdchen“, schreibt Alsfeld Aktuell-Leserin Cornelia Eltzner aus Romrod zu ihrem schönen Leserfoto …
Leserfoto: Heupferdchen fasziniert

Bauernhof als Klassenzimmer: Schulunterricht mit Lamas, Alpakas und Eseln

„Bauernhof als Klassenzimmer“ ist eine Initiative des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, des Hessischen …
Bauernhof als Klassenzimmer: Schulunterricht mit Lamas, Alpakas und Eseln

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.