18 neue Funker für die Feuerwehren

+
Insgesamt 18 Brandschützer bestanden vergangenen Samstag den Lehrgang für das Funken.

Insgesamt 18 freiwillige Feuerwehrleute bestanden letzte Woche den Lehrgang für das Funken.

Die Brandschützer aus Alsfeld, Herbstein, Lauterbach, Lautertal, Schlitz und Wartenberg legten ihre Prüfung an der Alsfelder Feuerwache erfolgreich ab. Wie die Ausbilder Thomas Krömmelbein, Andreas Kranz, Achim Reitz und Christoph Schwarz informierten, mussten insgesamt 16 Ausbildungsstunden absolviert werden. Der Lehrplan umfasste Themen wie Kartenkunde, Aufbau des Funknetzes oder die speziellen Funkrufnamen.

Dazu gehörte auch das Lernen der Kennwörter wie beispielsweise „Florian“ für Feuerwehr oder „Christoph“ für Rettungshubschrauber. Die Abnahme der Prüfung erfolgte durch Kreisbrandmeister Peter Pfeil. Mit dem Bestehen des Lehrgangs dürfen die Feuerwehrleute ab sofort das Funknetz für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) verwenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Flüchtlingsheim in Ruhlkirchen wird aufgelöst

Bis Ende Mai soll das Flüchtlingsheim in Ruhlkirchen aufgelöst werden. Mit einem kleinen Präsent verabschiedete Antrifttals Bürgermeister Dietmar Krist eine irakische …
Flüchtlingsheim in Ruhlkirchen wird aufgelöst

Fahrraddiebstahl: Zeugenhinweise in Alsfeld gesucht

Jugendliche sollen Fahrrad aus Schuppen entwendet haben.
Fahrraddiebstahl: Zeugenhinweise in Alsfeld gesucht

Poesie der linearen Kunst im Kunstturm Mücke

Auf zwei wirkliche Ausstellungshighlights in diesem Jahr bereiten sich in diesen Tagen die Verantwortlichen des Kunstturm Mücke e.V. vor: Mit Klaus Staudt und Imre …
Poesie der linearen Kunst im Kunstturm Mücke

Lust auf natürliches Eis? Alsfeld aktuell verlost an Kindergärten eine Stunde Schlemmen bei "Die Eisheiligen"

„,Die Eisheiligen’ ist eine Eismarke mit moderner Philosophie, die den Zeitgeist trifft und bei der jeder Mitarbeiter mit Liebe und Leidenschaft dabei ist“, beschreibt …
Lust auf natürliches Eis? Alsfeld aktuell verlost an Kindergärten eine Stunde Schlemmen bei "Die Eisheiligen"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.