Neue Texttafeln in der Altstadt: GMV hat Beschriftung überarbeitet

+
Setzen sich für eine Bearbeitung der Hinweisschilder an den historischen Gebäuden der Altstadt Alsfeld ein: Bürgermeister Stephan Paule mit Katharina Runkel, erster Vorsitzender Jochen Weppler, Matthias Nicolai, Sascha Nitschke (alle GMV) und Stadtarchivar Norbert Hansen.

Auch wenn das Alsfelder Regionalmuseum noch geschlossen hat, ist der Vorstand des Geschichts- und Museumsvereins (GMV) nach wie vor sehr aktiv, wenn es um die Belange der Geschichte rund um die Stadt Alsfeld geht.

Neuestes Projekt sind die Texttafeln an den markanten Gebäuden Alsfelds. Diese sind schon sehr in die Jahre gekommen. Am Design erkennen aufmerksame Bürger die unterschiedlichen Zeiträume, in denen sie an den Häusern befestigt worden sind.

Doch nicht nur das unterschiedliche Aussehen ist den Machern ein Dorn im Auge: Besonders die offensichtlichen inhaltlichen Fehler sollen behoben werden. In den Jahrzehnten seit der ersten Gestaltung gibt es durchaus neue Erkenntnisse, die auf den Tafeln berücksichtigt werden. – historisch und wissenschaftlich korrekt. Der Tourist soll dadurch besser durch die Stadt geführt werden und passende Infos erhalten. Auch auf Englisch: Darum möchte sich Bürgermeister Stephan Paule persönlich kümmern, der sich über offensichtliche Fehler bei der Übersetzung ärgert.

Für die chinesischen Besucher soll ein QR-Code zu einer Übersetzung in der Landessprache führen. „Wir wollen offensichtliche Fehler ausmerzen“, so Stadtarchivar Norbert Hansen, der zusammen mit Katharina Runkel, Jochen Weppler, Sascha Nitschke Matthias Nicolai vom GMV den Inhalt der Texttafeln bereits überarbeitet hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wahnsinn trifft Weihnachten in Ramspecks Weinkeller

Alle Jahre wieder: Fast gehört die weihnachtliche Lesung mit Traudi Schlitt und der Band Jamsession auch schon fest ins Programm zur Weihnachtszeit – zumindest in …
Wahnsinn trifft Weihnachten in Ramspecks Weinkeller

Nachbau des historischen Drehkäfigs vor Alsfelder Stadtarchiv zerstört

Am Freitagabend, 7. Dezember, zerstörten bislang unbekannte Täter gegen 18.50 Uhr den historischen Drehkäfig auf dem Kirchplatz vor dem Alsfelder Stadtarchiv.
Nachbau des historischen Drehkäfigs vor Alsfelder Stadtarchiv zerstört

Ein Zirkuswagen für die Kinder: 2000 Euro Spende für Mücker Kita

Die Kindertagesstätte in Mücke kann sich jetzt einen Zirkuswagen für die Kinder leisten - wegen der vielen Sonnenstunden im Sommer.
Ein Zirkuswagen für die Kinder: 2000 Euro Spende für Mücker Kita

Fey ist neuer Bürgermeister in Kirtorf

Knappes Rennen in Kirtorf: Der parteiunabhängige Kandidat Andreas Fey ist mit 53,2 Prozent der Stimmen zum neuen Bürgermeister in Kirtorf gewählt worden. Damit setzte er …
Fey ist neuer Bürgermeister in Kirtorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.