Neuer Kalender mit viel Geschichte aus Gemünden

+

Auch in diesem Jahr hat die Geschichts-AG wieder einen Kalender mit historischen Ansichten von Ehringshausen und Rülfenrod erstellt.

Gezeigt werden unter anderem der ehemalige Ehringshäuser Bahnhof, Ansichten vom Arbeitsleben oder auch dem Gutshof. Das Besondere an diesem Kalender ist die Rückseite der Kalenderblätter. Hier findet man eine Anzahl von Geschichten in Mundart, die von Begebenheiten erzählen, die in Ehringshausen und Rülfenrod einmal passiert sind.

Wer sich gerne die Geschichten in Mundart anhören, beziehungsweise ansehen möchte kann sich die dazugehörige DVD anschauen. Zum Preis von 13 Euro kann man die Kalender im Rathaus in Nieder-Gemünden erwerben. Ansprechpartner ist dort Dunja Werneburg, 06634-9606-21.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hasen, Eier und Osterbrunen - die Bräuche zum größten Fest des Christentums

Ostern ist das höchste Fest der Christen. Viele Bräuche sind damit verbunden. Pastoralreferent des Dekanats Alsfeld, Ägidius Kluth, im Gespräch mit Alsfeld Aktuell über …
Hasen, Eier und Osterbrunen - die Bräuche zum größten Fest des Christentums

725-Jahr-Feier in Reibertenrod

Mit einem Festwochenende feiert Reibertenrod in diesem Jahr seinen 725. Geburtstag. Die Vorbereitungen für die beiden Fest-Tage am 22. und 23. Juni laufen längst auf …
725-Jahr-Feier in Reibertenrod

Fünfjährige Shanaia macht Fortschritte - Spenden weiter nötig

Die fünfjährige Shanaia liegt sei knapp vier Jahren im Wachkoma. In der vergangenen Woche jedoch machte das tapfere Mädchen Fortschritte. Der Verein "Alsfeld erfüllt …
Fünfjährige Shanaia macht Fortschritte - Spenden weiter nötig

AC Feldatal heizt den Räucherofen an

Der Angler Club Feldatal wird am Sonntag, 28. April, wieder den Räucherofen anheizen. An diesem Tag werden frisch geräucherte Forellen angeboten.
AC Feldatal heizt den Räucherofen an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.