Neuer Verein "Alsfeld erfüllt Herzenswünsche" gegründet

+
Der neue Vorstand mit Bürgermeister Stephan Paule freut sich über die gelungene Gründung des Vereins

Ein neuer Verein wurde vergangenen Mittwoch auf den Weg gebracht: Ganze 25 Personen waren gekommen, um „Alsfeld erfüllt Herzenswünsche“ zu gründen.

Um Menschen in Not zu helfen oder, wie es in der Satzung heißt, für „Unterstützung bedürftiger Personen, die wegen ihres geistigen, seelischen oder körperlichen Zustands oder ihrer wirtschaftlichen Lage auf die Hilfe anderer angewiesen sind“. Die Idee zur Erfüllung von Herzenswünschen entstand bei einer Charity-Veranstaltung zugunsten der kleinen Summer Justine aus Kirtorf, die an einem bösartigen inoperablen Gehirntumor erkrankt ist (Alsfeld Aktuell berichtete).

Julia Schuchard richtete dafür einen Flohmarkt aus und suchte dabei die Unterstützung von Christopher Weitzel, der sich um die Organisation der Künstler kümmerte. Die Hilfsbereitschaft war so groß, dass die beiden beschlossen, weitere Herzenswünsche, diesmal zur Weihnachtszeit, schwerstkranken Kindern zu erfüllen. Nach einer Kontaktaufnahme mit dem Kinderhospiz in Michelsrombach lernten sie den hilfsbedürftigen Julian kennen, der dringend einen speziellen Kindersitz für Autofahrten benötigte, was dank guter Spendenbereitschaft realisiert werden konnte.

Damit die gute Idee, vor allem kranken Kindern weiterhin zu helfen, weitergeführt werden sollte, wurde an Schuchard und Weitzel mehrfach der Wunsch geäußert, doch einen Verein zu gründen. Und viele, die gerne helfen möchten, scheuten sich davor, selbst zu bedürftigen Familien zu gehen und ihre Hilfe anzubieten. Das könne nun der Verein übernehmen, so Schuchard. Nach der einstimmigen Wahl des Vorstandes mit Schuchard und Weitzel an der Spitze freuten sich die Gründungsmitglieder über den gelungenen Start des Vereins.

Erste Veranstaltung ist schon geplant

Eine erste Veranstaltung stehe auch schon fest, so Weitzel. Am 18. März werde es ein Meet & Greet mit Moderator Willi Weitzel geben, der im Fernsehen durch die Sendung „Willi will`s wissen“ bekannt geworden ist. Dazu würden zehn schwerstkranke Kinder aus dem Kinderhospiz zu dem Treffen nach Künzell gebracht. Wer den Verein unterstützen möchte, Informationen benötigt oder selber Hilfe braucht, kann sich gerne bei Julia Schuchard unter Telefon 0172-66 10 444 melden.

Der Vorstand

Vorsitzende: Julia Schuchard

Stellvertretender Vorsitzender: Christopher Weitzel

Kassenwartin: Carmen Grein-Zimmermann

Schriftführerin: Meike Jungermann

Beisitzer: Nadine Decher, Magdalena Fritsche, Eva Gabelmann, Stephanie Kornmann, Georg Naiden, Bianca Queckbörner und Carmen Stock

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sternsinger im Alsfelder Rathaus zu Gast

Die Sternsinger der katholischen Gemeinde St. Christophorus in Alsfeld kamen auch in diesem Jahr wieder ins Rathaus zu Bürgermeister Stephan Paule.
Sternsinger im Alsfelder Rathaus zu Gast

Ist Homberger Hacker doch kein Einzeltäter?

Der 20-jährige Schüler aus Homberg (Ohm), der private Daten von Politikern, Journalisten und Prominenten gestohlen und im Internet veröffentlicht haben soll, ist …
Ist Homberger Hacker doch kein Einzeltäter?

Homberg (Ohm): Zwei Einbrüche an einem Tag - möglicherweise von den selben Tätern

Unbekannte Täter brachen am Montag in zwei Wohnhäuser im Homberger Gemeindeteil Ober-Ofleiden ein.
Homberg (Ohm): Zwei Einbrüche an einem Tag - möglicherweise von den selben Tätern

Grillhütte in Alsfeld/Reibertenrod stand in Flammen

Am Dienstagabend, gegen 23.30 Uhr, brannte die Grillhütte im Alsfelder Stadtteil Reibertenrod.
Grillhütte in Alsfeld/Reibertenrod stand in Flammen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.